News

Facebook & Instagram bekommen gemeinsame Benachrichtigungen

1701
1701 (©TURN ON 2017)

Facebook, Facebook Messenger und Instagram erhalten wohl bald Cross-App-Benachrichtigungen. So erfährt man etwa in Instagram, ob man eine Messenger-Nachricht erhalten hat und kann so schnell zwischen den Apps wechseln. Das Feature hat allerdings einen Nachteil.

Die Facebook-Familie wächst stärker zusammen. In einem Test prüft Facebook laut TechCrunch gerade Cross-App-Benachrichtigungen. Klickt man auf einen der runden Profil-Buttons oben in Facebook, werden unten Links zum jeweiligen Nutzerprofil in Facebook, im Facebook Messenger und in Instagram angezeigt. Rechts neben dem Profil-Link erfährt man in einem roten, runden Kreis die Anzahl der ungelesenen Benachrichtigungen aus der jeweiligen App.

Cross-App-Benachrichtigungen aktuell nur als Test

"Wir führen gerade einen sehr kleinen Test durch, um es einfacher für die Menschen zu machen, die Leute zu finden und sich mit ihnen zu verbinden, die ihnen wichtig sind. Wir erkunden neue Möglichkeiten, um Menschen zu helfen, einfacher zwischen ihren Facebook-, Messenger- und Instagram-Accounts zu wechseln", so Facebook gegenüber TechCrunch. Das Feature steht aktuell nur wenigen Nutzern zu Testzwecken zur Verfügung.

Benachrichtigungen können ablenken

Wie der Bericht bemerkt, werden einige Nutzer das Feature aber womöglich nicht mögen. "Es nutzt die Anspannung der Menschen aufgrund von ungelesenen Benachrichtigungen und roten Punkten in ihren blauen Apps aus, die sie zum Handeln nötigen sollen" Die Cross-App-Benachrichtigungen lenken demnach also von der App ab, die man gerade verwendet. Allerdings ist unklar, ob und in welcher Form das fertiggestellte Feature seinen Weg in die Apps finden wird.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben