Facebook-Jahresrückblick 2018: Das waren die Top-Themen

In Facebooks Jahresrückblick gibt das Unternehmen die meistkommentierten Ereignisse des Jahres 2018 bekannt.
In Facebooks Jahresrückblick gibt das Unternehmen die meistkommentierten Ereignisse des Jahres 2018 bekannt. (©picture alliance / NurPhoto 2018)
Michael Brandt Freut sich über die Rückkehr der Metroidvania-Games.

In nur wenigen Wochen bricht für uns schon das Jahr 2019 an. Grund genug für Facebook, das Jahr 2018 noch einmal Revue passieren zu lassen. Im Jahresrückblick gibt das soziale Netzwerk Einblick auf die Top-Events des Jahres 2018.

Das weltweit am häufigsten diskutierte Thema auf Facebook war 2018 wie auch schon im vergangenen Jahr der Internationale Tag der Frauen. Die Diskussionen bezogen sich diesmal allerdings weniger auf den Tag selbst, sondern Männer und Frauen tauschten sich ausgiebig über die Themen aus, die für Frauen besonders wichtig sind. Mehr als eine Millionen Nutzer reagierten zudem auf die Veranstaltung "The March for our Lives", die nach dem Schulmassaker von Parkland ins Leben gerufen wurde. Die Präsidentschaftswahlen in Brasilien und die Zwischenwahlen in den USA gehören laut Facebook-Pressemitteilung ebenfalls zu den besonders heiß diskutierten Themen.

Kulturelle Events werden von Sport und Adel dominiert

Bei den kulturellen Events war die Fußball-WM in Russland das Top-Thema. Rund 383 Millionen Fußballfans sollen auf Facebook 2,3 Milliarden Posts, Kommentare und Shares hinterlassen haben. Die meistkommentierten Spiele waren das Finale und Englands Halbfinalspiel.

Auf dem zweiten Platz folgt der 52. Super Bowl, bei dem sich die Philadelphia Eagles ihren ersten Super-Bowl-Sieg gegen die New England Patriots sichern konnten. Mehr als 62 Millionen Menschen tauschten sich über dieses Großereignis auf Facebook aus.

Auf Platz drei der beliebtesten kulturellen Ereignisse ist die königliche Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle zu finden, die insgesamt 42 Millionen Menschen kommentierten.

Anteilnahme am Tod berühmter Persönlichkeiten ebenfalls sehr hoch

Wie in jedem Jahr kommentieren auch 2018 unzählige Facebook-Nutzer die Todesfälle von Berühmtheiten. Bei den Toden von Dolores O'Riordan (Sängerin der "Cranberries"), Stephen Hawking, DJ Avicii und Hollywood-Star Burt Reynolds war die Anteilnahme besonders groß.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben