News

Facebook möchte Gratis-Version von Workplace veröffentlichen

Facebook Workplace möchte Slack Konkurrenz machen.
Facebook Workplace möchte Slack Konkurrenz machen. (©YouTube / John Saddington, Facebook 2017)

Facebook möchte eine Gratis-Version seines Slack-Konkurrenten Workplace anbieten. Auch die kostenpflichtige Enterprise-Version ist zwar günstiger zu haben als Slack, aber nicht unbedingt als Microsoft Teams. Facebook bittet weiterhin unter anderem für IT-Tools und Integrationen mit anderen Plattformen zur Kasse.

Die Unternehmens-Chat-Software Facebook Workplace soll durch eine Gratis-Version ergänzt werden. Der Umfang des Angebots wird auf der Workplace-Website beschrieben. Aktuell ist die Premium-Version von Workplace bereits für gemeinnützige Organisationen und für Bildungsorganisationen gratis. Auch Unternehmen sollen bald von einer kostenlosen "Standard"-Version profitieren. Bei dieser muss man allerdings auf Unterstützung durch Facebook-Admins, Kontrollfunktionen für das Team-Management, Monitoring-Tools für IT-Teams und einige weitere Profi-Features verzichten. Auch eine Integration mit G Suite, Windows Azure und so weiter kostet weiterhin.

Gratis-Version mit umfassenden Features

Die Gratis-Version bietet Live-Video-Streaming, Stimmen- und Videoanrufe und Chat-Apps. Außerdem können Dateien, Fotos und Videos in unbegrenzter Menge gespeichert werden. Auch die Zahl der Team- und Projektgruppen ist nicht limitiert. Cloud-Speicher-Anbieter wie Dropbox sind integriert und für Windows gibt es Workplace-Benachrichtigungen. Facebook möchte außerdem bald Sales-Management-Software von Microsoft, Salesforce und Box einbauen. Die Premium-Version wird derweil günstiger angeboten als der Slack-Konkurrent, so werden drei US-Dollar pro Nutzer für die ersten 1000 Nutzer fällig, dann zwei US-Dollar für einen weiteren Nutzer bis zu 9000 Teilnehmern und anschließend ein US-Dollar für jeden zusätzlichen Nutzer.

Neues Kostenlos-Workplace gerade in der Testphase

Zum Vergleich: Slack kostet zwischen 6,25 Euro und 11,75 Euro, wobei hier die Gratis-Version viel stärker limitiert ist, etwa mit 5 GB Speicherplatz für das ganze Team sowie Audio- und Videoanrufe mit nur zwei Mitgliedern. Microsoft Teams gibt es allerdings für die Nutzer von Office 365 kostenlos. Die Gratis-Version von Facebook Workplace wird gerade getestet und soll später im Jahr erscheinen.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben