menu

Facebook Pay startet in den USA mit neuen Funktionen durch

facebook-pay-geld-senden
Neben dem Versenden von Geld unterstützt Facebook Pay nun auch andere Funktionen.

Facebook hat seinen Dienst Facebook Pay grundlegend überarbeitet und will ihn auf mehrere hauseigene  Apps und Dienste ausweiten. Mit dem Bezahldienst soll Geld zwischen Kontakten verschickt oder auch In-Game-Käufe bezahlt werden können. Vorerst ist Facebook Pay nur in den USA verfügbar.

Facebook ging mit Facebook Pay in den USA bereits 2015 an den Start. Damals konnten Nutzer den Dienst nur verwenden, um Geld im Messenger zu senden und zu empfangen. Nun plant Facebook, den Dienst auch auf weitere Apps wie WhatsApp und Instagram auszuweiten, und spendiert ihm zusätzliche Funktionen, wie 9to5Mac berichtet. Die Idee hinter Facebook Pay ist es, im eigenen App-Ökosystem nicht auf externe Dienstleister wie PayPal wechseln zu müssen.

Diese Funktionen sind mit Facebook Pay möglich

Wie bislang können Nutzer weiterhin Geld im Messenger verschicken. Zusätzlich soll Facebook Pay aber auch Spenden für wohltätige Zwecke, In-Game-Käufe sowie den Erwerb von Event-Tickets oder Käufe auf dem Facebook Marketplace unterstützen.

Ein genauer Zeitpunkt, wann Facebook Pay auch in WhatsApp und Instagram nutzbar sein wird, ist bisher nicht bekannt. Ebenfalls unklar ist, ob Facebook zu einem späteren Zeitpunkt Apps von Drittanbietern unterstützen wird, wie es beispielsweise mit Apple Pay und Google Pay möglich ist. Dank NFC-Unterstützung lassen sich diese Dienste in lokalen Geschäften verwenden.

Facebook Pay funktioniert mit Kreditkarten und PayPal

Auf eine eigene finanzielle Infrastruktur wie bei Facebook Libra setzt das Unternehmen zunächst nicht. Facebook Pay unterstützt Debit- und Kreditkarten sowie Bezahl-Dienstleister wie PayPal oder Stripe.

Wie das US-Unternehmen verspricht, soll Facebook Pay besonders sicher sein. Im Blog des Unternehmens heißt es, dass Kredit- und Bankdaten verschlüsselt gespeichert seien, Anti-Betrugsmaßnahmen regelmäßig durchgeführt und verstärkt auf unautorisierte Aktivitäten geachtet werde.

Natürlich können Nutzer für Zahlungen auch eine Bestätigung per PIN oder biometrische Authentifizierungen wie Fingerabdruck oder Face-ID einrichten. Ob und wann Facebook Pay auch in Deutschland startet, ist noch nicht bekannt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Facebook

close
Bitte Suchbegriff eingeben