News

Facebook Portal: Konkurrent für Echo Show geplant

Facebooks Echo-Show-Konkurrent soll 500 US-Dollar kosten.
Facebooks Echo-Show-Konkurrent soll 500 US-Dollar kosten. (©Amazon 2017)

Die Echo-Show-Alternative von Facebook soll Portal heißen und 500 US-Dollar kosten. Das Gerät bietet zwar eine Sprachsteuerung, aber keinen Sprachassistenten wie die Echo-Geräte. Portal soll Familien und Freunde vielmehr mit Hilfe von Video-Chats und anderen sozialen Online-Features verbinden. Der Release-Zeitraum wurde ebenfalls geleakt.

Facebook Portal soll einige innovative Features mitbringen. Das schreibt Cheddar mit Bezug auf anonyme Insider. Dazu zählt etwa eine Weitwinkel-Kamera, welche die Gesichter der Nutzer erkennen und sie ihren Facebook-Profilen zuordnen kann. Das Gerät ist wie Echo Show eine Mischung aus Smart-Lautsprecher und Tablet und lässt sich ebenfalls mit der Stimme steuern. Allerdings ist die Sprachsteuerung auf die Bedienung des Geräts beschränkt, einen Sprachassistenten bietet Facebook nicht an.

Wohl auch Musik-Streaming mit Spotify und Co. möglich

Facebook Portal soll auch auf Streaming-Services von Drittanbietern wie Spotify und Netflix zugreifen können. Facebook unterzeichnete vor Kurzem auch selbst eine Vereinbarung für die Musik-Lizenzierung mit Sony und der Universal Music Group. Das Gerät wird das erste Produkt sein, das Facebooks Entwicklungslabor für Konsumenten-Hardware, Building 8, herausbringt. Building 8 hat den Auftrag, Consumer-Hardware zu entwerfen, die mit den Angeboten von Amazon, Google und Apple konkurrieren kann.

Release voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2018

Aktuell möchte Facebook Portal angeblich zu einem Preis von 500 US-Dollar auf den Markt bringen, immerhin gut 300 US-Dollar mehr als Amazon Echo Show. Allerdings könnte sich Facebook letztlich für einen niedrigeren Preis erscheinen. Firmenchef Mark Zuckerberg soll Mitarbeitern nämlich gesagt haben, dass das Gerät vor allem das Nutzerverhalten ändern soll und es ihm nicht wichtig sei, damit Gewinn zu machen. Facebook Portal wird voraussichtlich auf der Facebook-Entwicklerkonferenz im Mai 2018 vorgestellt und in der zweiten Jahreshälfte 2018 ausgeliefert.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben