News

Facebook testet Lite-App für Billig-Handys

Facebook Lite ist speziell auf billige Android-Smartphones ausgerichtet.
Facebook Lite ist speziell auf billige Android-Smartphones ausgerichtet. (©CC: Flickr/Johan Larsson 2014)

Facebook ist weiterhin im App-Fieber: Das soziale Netzwerk testet derzeit eine neue Standalone-Anwendung für Android namens Facebook Lite. Die ist vor allem für Billig-Handys in Entwicklungsländern gedacht.

Facebook hat still und heimlich mit der Testphase einer weiteren Standalone-App begonnen. Das berichtet TechCrunch. Die Anwendung namens Facebook Lite sei speziell für billige Android-Handys entwickelt worden, wie sie in Entwicklungsländern sehr beliebt sind. In der vergangenen Woche habe Facebook die App ohne Ankündigung in einer Handvoll Staaten in Afrika und Asien eingeführt. Zu den Testmärkten sollen unter anderem Bangladesch, Nepal, Nigeria, Südafrika, Sudan, Sri Lanka, Vietnam und Simbabwe gehören.

Facebook Lite ist für Smartphones mit 2G-Verbindung ausgelegt

Facebook Lite wurde speziell für einfache Android-Smartphones mit 2G und schlechter Internetverbindung designt. Die App basiert auf dem Feature Phone-Client Snaptu, ergänzt um ein paar Android-Features wie Push-Nachrichten oder Kameraeinbindung. Facebook Lite ist nur 252 Kilobyte groß, bietet aber dennoch rudimentäre Facebook-Funktionen wie Messaging oder das Teilen von Fotos.

Der Grund für den Test der neuen Facebook-App ist offensichtlich: In Entwicklungsländern in Afrika und Südostasien werden einfache Smartphones immer beliebter und stellen zudem meist die einzige Verbindungsmöglichkeit zum Internet dar. Für Facebook bieten solche Länder also das Potenzial, die Nutzerzahlen noch deutlich auszubauen. Bereits im vergangenen Jahr hatte Facebook seine Android-App für Entwicklungsländer angepasst und den Datenverbrauch drastisch gesenkt.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben