News

Facebook-Update: Schluss mit nervigen Spiele-Einladungen

Nervige Spiele-Einladungen soll es bei Facebook nicht mehr geben.
Nervige Spiele-Einladungen soll es bei Facebook nicht mehr geben. (©picture alliance / HOCH ZWEI 2015)

Facebook macht Schluss mit den nervigen Einladungen für Spiele wie "Candy Crush Saga" oder "FarmVille". Laut Mark Zuckerberg arbeite man derzeit an einem Update, mit dem Spiele-Muffel in Zukunft von den ständigen Einladungen ihrer Freunde verschont bleiben sollen.

Facebook kann unheimlich praktisch, aber manchmal auch sehr nervig sein. Vor allem die ständigen Einladungen zu Spielen wie "Candy Crush Saga", "FarmVille" oder "Bubble Witch Saga" können schnell zu einem echten Ärgernis werden – vor allem dann, wenn man die Games absolut nicht zocken möchte. Das Hauptproblem dabei ist, dass Facebook das Verschicken von Einladungen grundsätzlich an alle Mitglieder ermöglicht. Doch geht es nach Facebook-Gründer Mark Zuckerberg, dann könnte das bald der Vergangenheit angehören.

Spiele-Muffel sollen keine Einladungen mehr bekommen

Bei einer Frage-und Antwort-Veranstaltung im indischen Delhi kündigte Zuckerberg an, dass man Nutzer in Zukunft vor den nervigen Spiele-Einladungen zu verschonen möchte, wie VentureBeat berichtet. Derzeit werde bereits an einer entsprechenden Möglichkeit gearbeitet. Facebook-Nutzer, die selbst keine Spiele innerhalb der Social Media-Plattform zocken, sollen demnach in Zukunft nicht mehr so oft Einladungen von anderen Mitgliedern erhalten.

Noch gibt es keinen Termin für das Update

Zuckerberg gab zu, dass derartige Entwicklungen lange Zeit keine Priorität gehabt hätten. Da jedoch immer mehr Nutzer danach gefragt hätten, würde man das Problem nun endlich angehen. Wann genau das Feature integriert werden soll, ließ der Facebook-Chef allerdings offen. Nutzer, die regelmäßig von Spiele-Einladungen geplagt werden, dürften den Tag jedoch bereit herbeisehnen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben