News

Fake-Life-Hack: 3,5-mm-Klinke am iPhone 7 nicht nachrüstbar!

Ein Life-Hack zeigt, wie der fehlende Kopfhöreranschluss des iPhone 7 ganz einfach mit dem passenden Werkzeug nachgerüstet werden kann. Dafür verantwortlich zeichnet der YouTube-Channel TechRax. Doch nachmachen sollte man diese Anleitung besser nicht!

Die fehlende 3,5-mm-Klinke des iPhone 7 einfach mit einem Bohrer nachrüsten? Das ist natürlich völliger Quatsch, von einem solchen Vorgehen wird selbstredend jedem abgeraten. Doch der bekannte YouTube-Channel TechRax zeigt genau dies in seinem neuen Video, schreibt Uproxx. Man nehme einen Bohrer, bohre ein Loch in die Unterseite des iPhone 7 und stöpsele seinen Kopfhörer einfach in das soeben angefertigte Loch hinen – und die Musik ertönt, natürlich nicht aus den EarPods, sondern aus den Lautsprechern.

iPhone 7 wird mit passendem Adapter ausgeliefert

Natürlich handelt es sich hierbei um einen Scherz von TechRax und nicht um einen gut gemeinten Life-Hack. Dass es dennoch User geben könnte, die das Video des bekannten YouTube-Kanals mit mehr als fünf Millionen Abonnenten für bare Münze nehmen, ist nie ganz ausgeschlossen. Deswegen: Lieber die Finger von dieser rabiaten Methode lassen! Wer seine Lieblings-Kopfhörer dennoch an sein iPhone 7 anschließen möchte, kann den mitgelieferten Adapter für diesen Zweck nutzen – wenngleich die Soundqualität durch den Adapter minimal leidet.

Eine Alternative sind zudem Bluetooth-Kopfhörer. Apple veröffentlicht seine AirPods im Oktober und verspricht ein besonders einfaches Koppeln mit dem iPhone 7 und dem iPhone 7 Plus. Dass Apple daher noch einmal zur klassischen Kopfhörerbuchse zurückkehren dürfte, ist nicht allzu wahrscheinlich.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben
close
TURN ON Logo

Deine Meinung ist uns wichtig!

Wir wollen TURN ON weiter verbessern und möchten wissen, was du als Leser über TURN ON denkst. Nimm dir fünf Minuten Zeit und nimm an unserer Umfrage teil. Hilf uns, uns noch weiter zu verbessern.

Teilnehmen