menu

Fehlerhaftes Chrome-Update für Android löscht App-Daten

chrome-browser
Version 79 des Android-Chrome ist von einem schwerwiegenden Fehler befallen. Bild: © dzianominator - stock.adobe.com 2019

Das neueste Android-Update für den Chrome-Browser löscht in bestimmten Apps die Daten. Oder zumindest werden die Daten nicht an die richtige Stelle verschoben – tatsächlich ist sich Google noch nicht sicher, ob sie gelöscht werden. Die fehlerhafte Version Chrome 79 wurde automatisch verschickt.

Inzwischen dürfte Chrome 79 die Hälfte aller Nutzer des Android-Browsers erreicht haben. Gegen den Fehler können sie nichts tun, aber Google arbeitet an einer gepatchten Version. Betroffen von der Datenlöschung sind alle Apps, die auf die WebView-Komponente setzen. Dabei handelt es sich um eine abgespeckte Chrome-Version, die innerhalb von Apps direkt Webinhalte anzeigen kann.

Nutzerdaten werden nicht mitgenommen oder gelöscht

Der Fehler entsteht dadurch, dass Chrome beim Update auf Version 79 sein Verzeichnis ändert, wie heise.de schreibt. Dabei werden die Inhalte des "localdStorage" und von Web SQL nicht in das neue Verzeichnis übertragen. Darin können Webanwendungen Nutzerdaten unterbringen. Und genau diese Nutzerdaten sind in den Apps, die auf WebView setzen, nicht mehr erreichbar.

Chrome 79 wird seit dem 10. Dezember ausgerollt und Google hat am Montag einen Fehlerbericht ausgearbeitet. Noch ist unklar, ob die Nutzerdaten endgültig gelöscht wurden oder ob sie noch am alten Ort aufbewahrt werden. Eine gepatchte Version würde zwar die alten Nutzerdaten zurückholen, falls sie noch da sind, aber sie würde die seit dem Update auf Chrome 79 angelegten Nutzerdaten löschen. Einige Nutzer sollen den Bug laut Independent als "Katastrophe" und "Riesenproblem" bezeichnet haben.

Google arbeitet mit Nachdruck an Patch

Ein Google-Entwickler schrieb demnach: "Euer Datenverlust tut mir leid! Ich weiß aus Erfahrung, dass es wirklich frustrierend ist, sich mit einem Problem befassen zu müssen, an dem man wenig verändern kann, und ich verstehe, dass euch der Datenverlust in eine schwierige Lage bringt." Allerdings gehe Google den Fehler bereits mit höchster Priorität an und "wir brauchen keine weiteren Erinnerungen daran, wie wichtig das für euch ist."

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Google Chrome

close
Bitte Suchbegriff eingeben