Fire TV ohne YouTube: Amazon plant angeblich Konkurrenz-Plattform

Amazon plant offenbar einen YouTube-Konkurrenten.
Amazon plant offenbar einen YouTube-Konkurrenten. (©TURN ON 2017)
Patrick Schulze Fragt sich, wann VR-Brillen endlich so massentauglich werden wie in "Ready Player One".

Wegen des Streits mit Google um die YouTube-App auf dem Fire TV (Stick) könnte Amazon eine eigene Streaming-Plattform namens AmazonTube an den Start bringen. Den Namen hat sich das Unternehmen jedenfalls schon gesichert.

Die Uhr tickt für Amazon-Fire-TV-Nutzer: Nur noch wenige Tage können sie die offizielle YouTube-App auf ihren Streaming-Geräten nutzen, bevor Google den Support einstellt. Doch Amazon hat offenbar zumindest mittelfristig einen Plan B in der Hinterhand, um den Verlust von YouTube zu kompensieren. Das Unternehmen hat sich jedenfalls in dieser Woche schon einmal vorsorglich den Namen AmazonTube rechtlich sichern lassen, wie der TV-Experte Phillip Swan vom Blog TVAnswerMan (via TheVerge) herausgefunden hat.

Reagiert Amazon damit auf Google?

Schaut man sich die Beschreibung an, worum es bei AmazonTube gehen soll, dann wird schnell klar, dass alles auf eine Konkurrenz-Plattform zu YouTube hindeutet. So möchte Amazon mit dem Dienst nicht-downloadbare Audio- und Videodateien anbieten, die über das Internet gestreamt werden können. Interessant ist auch der Umstand, dass der Namenseintrag am 5. Dezember eingereicht wurde, also an dem Tag, an dem Google das Support-Ende von YouTube für Fire TV bekannt gegeben hat.

Allein die Tatsache, dass Amazon einen eigenen Videodienst im Stile von YouTube starten möchte, macht diesen allerdings nicht gleich zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten. Immerhin würde AmazonTube zunächst einmal bei null starten, während YouTube schon Millionen von Nutzern und Videos vorweisen kann. Noch ist aber ohnehin nicht aller Tage Abend, denn seit Amazon in der vergangenen Woche angekündigt hat, den Streaming-Dongle Google Chromecast nach über zwei Jahren wieder in sein Sortiment aufzunehmen, befinden sich beide Unternehmen offenbar wieder in intensiven Gesprächen.

Fire-TV-Besitzer können YouTube trotzdem weiter nutzen

Vielleicht kommt es ja doch noch vor Jahresende zu einer Einigung, die den Verbleib der YouTube-App auf Fire TV und Fire TV Stick sichert. Andernfalls müssen sich Nutzer nach einem alternativen Weg umschauen, um die Streaming-Plattform auf ihrem Fire-TV-Gerät nutzen zu können. Welcher das sein könnte, verraten wir Dir hier:

YouTube auf Amazon Fire TV (Stick) nutzen: So geht’s mit Kodi

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben