News

Für 1000 Dollar: Microdia zeigt microSD-Karte mit 512 GB

Die neue microSD-Karte von Microdia bietet so viel Platz wie eine ganze Festplatte.
Die neue microSD-Karte von Microdia bietet so viel Platz wie eine ganze Festplatte. (©Facebook/ Microdia 2015)

Eine neue microSD-Karte von Microdia könnte Speicherprobleme von Smartphones und Tablets auf einen Schlag lösen. Sie bietet 512 GB Datenspeicher und hohe Übertragungsraten, allerdings auch zu einem fast astronomischen Preis.

Wer den Speicher seines Smartphones oder Tablets aufpeppen will, der greift häufig auf eine microSD-Karte zurück. Modelle wie das LG G4 oder HTC One M9 bieten dafür einen entsprechenden Slot an. Dank Speichervolumen von 16, 32 oder sogar 64 GB lassen sich auf den Handys auch schon mal ganze Fotoserien oder mehrere Musik-Alben speichern.

Das alles wird von einer neuen microSD-Karte des Herstellers Microdia übertrumpft. Sie wurde laut CNET auf der Computex-Messe in Taiwan vorgestellt und soll eine Speichererweiterung 512 GB bieten. Dies ist ein großer Schritt voraus, allerdings ist da noch Luft. LG etwa wirbt damit, dass das G Flex 2 und das G4 bis zu zwei Terabyte unterstützen. Theoretisch. Denn solche Karten gibt es bislang nicht zu kaufen.

microSD-Karte mit dem Speichervolumen einer Festplatte

Das Speichervolumen der Karte entspricht damit der Festplattengröße vieler Notebooks und kleinerer Laptops. Auch das Übertragen von Daten von der microSD-Karte auf den PC soll äußerst schnell vonstatten gehen und mit bis zu 300 MBit/s erfolgen. Auf diese Weise ließen sich auch größere Ordner relativ schnell von der Karte auf einen Rechner und umgekehrt kopieren.

Auf den Markt kommen soll die Speicherkarte schon im nächsten Monat. Ein Schnäppchen wird diese allerdings nicht sein. So wird der Hersteller laut CNET rund 1000 Dollar für die Festplatte im Mini-Format verlangen. Zum Vergleich: Eine externe Festplatte mit 500 GB Speichervolumen kosten derzeit um die 50 Euro.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben