News

Für Nexus-Smartphones: Google will eigene Chips entwickeln

Bekommen Nexus-Geräte in Zukunft speziell entwickelte Chips?
Bekommen Nexus-Geräte in Zukunft speziell entwickelte Chips? (©TURN ON 2015)

Google könnte in Zukunft für seine Nexus-Smartphones eigene Prozessor-Chips entwickeln. Damit würde das Unternehmen die gleiche Strategie anwenden wie Apple bei seinen iPhone-Prozessoren. Für eine Umsetzung des Vorhabens müsste der Hersteller allerdings erst einmal einen passenden Hardware-Partner finden.

Das Hardware-Geschäft genießt bei Google traditionell eine nachrangige Bedeutung. So werden die Nexus-Smartphones bislang ausschließlich von Drittherstellern gefertigt. In Zukunft könnte das Unternehmen allerdings eine neue Strategie einschlagen und in Zusammenarbeit mit Zulieferern eigene Prozessor-Chips entwickeln, berichtet The Information. Eine ähnliche Strategie verfolgt auch Apple, dass beispielsweise den A9-Chip im iPhone 6s gemeinsam mit Herstellern wie Samsung entwickelt hat und ihn von Zulieferern fertigen lässt.

Google mischt sich stärker ins Hardware-Geschäft ein

Tendenzen, sich stärker in das Hardware-Geschäft einzubringen, sind bei Google schon länger zu beobachten. So hatte das Unternehmen im September erstmals seit mehreren Jahren kein neues Nexus-Tablet seiner Hardware-Partner vorgestellt. Vielmehr wurde mit dem Pixel C ein eigenes Gerät als Nachfolger zum HTC Nexus 9 präsentiert. Ein eigens entwickelter Prozessor-Chip würde Google zudem die Möglichkeit geben, neue Android-Versionen noch besser an die Hardware-Komponenten der Smartphones anzupassen.

Fraglich ist allerdings, ob ein eigens entwickelter Chip und eine speziell darauf angepasste Version von Android überhaupt sinnvoll ist. Immerhin lebt das Betriebssystem von seiner Anpassungsfähigkeit an verschiedenste Hardware-Konfigurationen. Andererseits könnte ein Einstieg von Google in die Chipentwicklung möglicherweise dafür sorgen, dass auch andere Hersteller Zugriff auf die Chipdesigns des Unternehmens bekommen.

Samsung, Qualcomm oder doch ein anderer Partner?

Was an den Plänen dran ist, wollte Google bislang nicht kommentieren. Selbst wenn die Gerüchte stimmen sollten, müsste der Android-Entwickler zunächst allerdings erst einmal einen Partner für die Entwicklung eines eigenen Prozessors finden. Infrage kommen würden da eine ganze Reihe von Unternehmen, die derzeit schon Chips für Android-Smartphones entwickeln. So zum Beispiel Samsung, Qualcomm, MediaTek, Intel oder Nvidia.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben