News

Für "Star Wars"-Fans: Ein BB-8 zum Selberbauen

Der Droide BB-8 aus "Star Wars 7" ist bereits vor Erscheinen des Films der neue Liebling der Fans. Ein findiger Bastler hat den kleinen Roboter nun sogar im Mini-Format selber nachgebaut.

Der Kugel-Roboter BB-8 aus "Star Wars 7" ist bekanntermaßen kein CGI-Effekt, sondern tatsächlich real. Bei der "Star Wars Celebration" in der vergangenen Woche im kalifornischen Anaheim hatte der kleine Droide zusammen mit R2-D2 sogar einen Auftritt auf großer Bühne. Bei den Fans ist der Roboter bereits jetzt so beliebt, dass ein paar ihn gerne nachbauen wollen. Besonders findig war der Industrie-Designer Christian Poulsen, der mithilfe des Bluetooth-gesteuerten Roboter-Balls Sphero und ein paar Magneten einen BB-8 im Mini-Format erschuf.

Miniatur-BB-8 wird mit dem Smartphone gesteuert

Das klingt allerdings leichter, als es tatsächlich war – wie ein Blick in Poulsens Schritt-für-Schritt-Bauanleitung für den kleinen "Star Wars"-Droiden verrät. Der Bastler musste den Sphero-Ball aufsägen, einen zusätzlichen internen Magneten für den Kopf des Roboters einbauen und dem Ganzen natürlich auch noch den typischen Anstrich verpassen. Gesteuert wird der Droide schließlich mit der Smartphone-App von Sphero.

Der reale BB-8 aus "Star Wars 7" ist übrigens ein ganzes Stückchen größer als der Bastelsatz von Christian Poulsen. Während der Sphero-Droide circa sieben Zentimeter misst, ist die Filmversion etwa kniehoch. Ob J.J. Abrams für den "großen" Roboter auch einen umgebauten Sphero-Ball verwendete, ist allerdings unbekannt.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben
close
TURN ON Logo

Deine Meinung ist uns wichtig!

Wir wollen TURN ON weiter verbessern und möchten wissen, was du als Leser über TURN ON denkst. Nimm dir fünf Minuten Zeit und nimm an unserer Umfrage teil. Hilf uns, uns noch weiter zu verbessern.

Teilnehmen