News

Für "Star Wars"-Fans: Ein BB-8 zum Selberbauen

BB-8
BB-8 (©YouTube/Star Wars 2014)

Der Droide BB-8 aus "Star Wars 7" ist bereits vor Erscheinen des Films der neue Liebling der Fans. Ein findiger Bastler hat den kleinen Roboter nun sogar im Mini-Format selber nachgebaut.

Der Kugel-Roboter BB-8 aus "Star Wars 7" ist bekanntermaßen kein CGI-Effekt, sondern tatsächlich real. Bei der "Star Wars Celebration" in der vergangenen Woche im kalifornischen Anaheim hatte der kleine Droide zusammen mit R2-D2 sogar einen Auftritt auf großer Bühne. Bei den Fans ist der Roboter bereits jetzt so beliebt, dass ein paar ihn gerne nachbauen wollen. Besonders findig war der Industrie-Designer Christian Poulsen, der mithilfe des Bluetooth-gesteuerten Roboter-Balls Sphero und ein paar Magneten einen BB-8 im Mini-Format erschuf.

Miniatur-BB-8 wird mit dem Smartphone gesteuert

Das klingt allerdings leichter, als es tatsächlich war – wie ein Blick in Poulsens Schritt-für-Schritt-Bauanleitung für den kleinen "Star Wars"-Droiden verrät. Der Bastler musste den Sphero-Ball aufsägen, einen zusätzlichen internen Magneten für den Kopf des Roboters einbauen und dem Ganzen natürlich auch noch den typischen Anstrich verpassen. Gesteuert wird der Droide schließlich mit der Smartphone-App von Sphero.

Der reale BB-8 aus "Star Wars 7" ist übrigens ein ganzes Stückchen größer als der Bastelsatz von Christian Poulsen. Während der Sphero-Droide circa sieben Zentimeter misst, ist die Filmversion etwa kniehoch. Ob J.J. Abrams für den "großen" Roboter auch einen umgebauten Sphero-Ball verwendete, ist allerdings unbekannt.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben