News

Fürs iPhone 8: Samsung pumpt Milliarden in OLED-Produktion

Das iPhone 8 könnte erstmals ein OLED-Display bekommen.
Das iPhone 8 könnte erstmals ein OLED-Display bekommen. (©Mesut G. Designs 2015)

Samsung investiert weiterhin Milliarden in den Ausbau seiner OLED-Produktion. Grund könnte das iPhone 8 sein, das vermutlich bereits ab 2017 mit OLED-Displays aus dem Hause Samsung daherkommen soll.

Das iPhone 7 ist noch längst nicht da und doch ist es vor allem das iPhone 8, das derzeit Thema der Gerüchteküche ist. Insbesondere Samsung scheint derzeit schon intensiv für das übernächste Apple-Flaggschiff vorauszuplanen, denn laut Nikkei möchte der südkoreanische Konzern bis zu 6,8 Milliarden Dollar in den Ausbau seiner OLED-Produktion stecken. Die Displays werden laut früheren Berichten wohl auch im iPhone 8 zum Einsatz kommen.

100 Millionen Displays für Apple?

Durch die Milliarden-Investition soll sich die Produktionsmenge an OLED-Displays bei Samsung um mehr als 50 Prozent beziehungsweise 200 Stück pro Jahr erhöhen. Rund 100 Millionen Panels in einer Größe von 5,5 Zoll werden ab 2017 angeblich an Apple geliefert. Neben Apple sollen auch andere Smartphone-Hersteller ihr Interesse an OLED-Displays aus dem Hause Samsung bekundet haben. Aktuell fertigt Samsung jährlich rund 300 Millionen OLED-Panels für Smartphones.

Samsung dominiert den OLED-Markt

Samsung gilt derzeit als weltweit größter Produzent von OLED-Displays für Smartphones und soll laut The Korea Herald im ersten Quartal 2016 einen Marktanteil von sage und schreibe 95 Prozent erreicht haben. Für Apple dürfte Samsung deshalb der mit Abstand wichtigste Display-Zulieferer werden. Dennoch möchten sich die Amerikaner offenbar nicht nur auf Samsung verlassen und planen auch kleinere Mengen an OLED-Displays von LG und Japan Display einzukaufen.

OLED möglicherweise nur fürs iPhone 8 Plus

Unklar ist bislang, ob wirklich alle iPhone-Modelle schon 2017 mit einem OLED-Display ausgeliefert werden sollen. Bisherige Gerüchte besagen, dass Apple nur sein Premium-Modell iPhone 8 Plus mit einem entsprechenden Screen ausstatten könnte, während das normale iPhone 8 weiterhin ein LCD-Display bekommt. Erst 2018 möchte der Hersteller offenbar komplett auf OLED-Panels umsteigen. Bestätigt sind diese Informationen bislang allerdings nicht.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben