menu

G Pad 5: LGs neues Tablet soll Uralt-Prozessor aus 2016 bekommen

lg-g-pad-5-leak
Das LG G Pad 5 könnte schon bald vorgestellt werden.

Lange ist es her, dass LG ein neues Tablet vorgestellt hat. Jetzt aber deuten Hinweise auf ein neues LG G Pad 5 mit einem Flaggschiff-Prozessor hin – nur leider einem aus dem Jahr 2016. Was hat sich LG dabei gedacht?

Entdeckt wurden die Hinweise auf das neue Tablet von XDA Developers in einer Datenbank. Dabei handelt es sich um zwei Einträge mit der Bezeichnung "G Pad 5" samt Modellnamen "LM-T600L". Herzstück soll demnach ein 10,1 Zoll großes Display im 16:10-Format mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln sein.

LG G Pad 5 mit LTE und Fingerabdrucksensor?

Mit dem Snapdragon 821 soll das LG G Pad 5 von einem echten Flaggschiff-Prozessor angetrieben werden. Das Problem daran: Dieser hat allerdings schon einige Jahre auf dem Buckel – die Blütezeit dieses Qualcomm-Chipsatzes war schließlich im Jahr 2016. Warum LG offensichtlich ein neues Tablet mit veraltetem Chipsatz in den Handel bringen will, bleibt ein Geheimnis. Mit Android 9 Pie ist immerhin ein vergleichsweise aktuelles Betriebssystem vorinstalliert, das durch die hauseigene Benutzeroberfläche LG UX ergänzt wird.

NFC-Unterstützung soll das neue LG-Tablet zwar nicht haben, dafür aber einen LTE-Chip sowie einen Fingerabdrucksensor. Eine Variante soll mit 4 GB Arbeitsspeicher und 32 GB Speicherkapazität aufwarten, über mögliche andere Ausführungen ist derzeit nichts bekannt.

Dafür verrät ein Renderbild, wenn auch in niedriger Qualität, das Design des Tablets. So verfügt das LG G Pad 5 über abgerundete Ecken mit dicken Displayrändern und einer Kamera auf der Front. In den kommenden Wochen oder Monaten dürfte das LG G Pad 5 in ausgewählten Regionen auf den Markt kommen.

Kommentare anzeigen (1)
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema LG

close
Bitte Suchbegriff eingeben