menu

Galaxy Fold: Probleme mit dem Display sollen gelöst sein

Gibt es doch noch ein Happy End? Die Probleme mit dem Galaxy Fold scheinen endlich gelöst zu sein.
Gibt es doch noch ein Happy End? Die Probleme mit dem Galaxy Fold scheinen endlich gelöst zu sein.

Kriegt Samsung mit dem Galaxy Fold doch noch die Kurve? Laut eigenen Angaben sieht es zumindest so aus. Der koreanische Hersteller erklärte nun, die zwei Hauptprobleme, die bei den Reviewern zu Schäden des Geräts führten, gelöst zu haben.

Es gibt gute Nachrichten für alle Fans des Galaxy Fold. Die beiden großen Schwachstellen des faltbaren Smartphones scheinen ausgemerzt zu sein: Ein neues Scharnierdesign und eine Schutzfolie, die nicht mehr den Eindruck macht, als sei sie nur optional, könnten dafür sorgen, dass das Galaxy Fold bald doch noch erscheint, wie die Daily Mail berichtet.

Schutzfolie erstreckt sich jetzt bis unter die Ränder des Smartphones

Als Tester die ersten Exemplare des Galaxy Fold erhielten, schloss die Schutzfolie für das faltbare Display noch nicht nahtlos die Ränder des Smartphones an. Teilweise lösten sich die Ränder der Folie sogar ein wenig ab, was manche Reviewer glauben ließ, dass es sich nur um einen optionalen Schutzfilm handele, der sich problemlos entfernen ließe. Flackernde oder komplett schwarze Bildschirme waren die Folge.

Die Lösung für das Problem ist einfach wie genial: Die Schutzfolie wurde bis unter die Ränder des Smartphones erweitert. So geraten Nutzer gar nicht erst in die Versuchung, die Schutzfolie abzuziehen.

Eine weitere Ursache für die defekten Bildschirme soll Schmutz unter dem Bildschirm gewesen sein. Dieser soll über die Öffnungen beim Scharnier an der Ober- und Unterseite unter die Bildschirme gelangt sein und habe beim Falten dann Druck auf das Display ausgeübt, was zu den Defekten geführt haben soll.

Samsung gibt an, das Design des Scharniers so überarbeitet zu haben, dass der Bildschirm nun enger am Rest des Smartphones anliege. So soll die Wahrscheinlichkeit für das Eindringen von Schmutz minimiert werden.

Kommt das Galaxy Fold im Juni?

Möglicherweise gibt es also doch noch ein Happy End und Vorbesteller können das Galaxy Fold bald in ihren Händen halten. Nutzer des US-Mobilfunkanbieters AT&T erhielten jedenfalls schon Benachrichtigungen, dass das faltbare Smartphone am 13. Juni verschickt werde. Eine offizielle Bestätigung des Termins hat Samsung aber bisher nicht abgegeben.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Samsung Galaxy Fold

close
Bitte Suchbegriff eingeben