menu

Galaxy Note 10 soll vier Kameras auf der Rückseite mitbringen

Das Galaxy Note 10 könnte wie das hier gezeigte Galaxy S10 5G vier Kameras bekommen.
Das Galaxy Note 10 könnte wie das hier gezeigte Galaxy S10 5G vier Kameras bekommen.

Dual-Kameras sind mittlerweile Standard, drei Kameras eher noch etwas Besonderes und vier etwas Außergewöhnliches. Das Galaxy Note 10 soll aber nicht weniger als vier Kameras auf der Rückseite besitzen. Dass Samsung das kann, haben sie schon mit der 5G-Variante des Galaxy S10 unter Beweis gestellt.

Am 20. Februar hat Samsung bei seinem Unpacked-Event nicht nur die drei regulären Varianten des Galaxy S10 enthüllt. Auch eine spezielle 5G-Version wurde vorgestellt. Diese unterstützt den schnelleren Internetstandard und präsentiert sich auch sonst technisch aufgemotzt. So ist es das erste Samsung-Smartphone mit vier Kameras auf der Rückseite. Spätestens mit dem Launch des Galaxy Note 10 im Spätsommer soll sich das allerdings ändern. Auch das zweite Samsung-Flaggschiff 2019 könnte mit einer Quad-Kamera aufwarten, berichtet SamMobile.

Auch eine 5G-Variante des Galaxy Note 10 geplant?

Den Informationen der Webseite zufolge scheint es jedoch noch nicht ganz klar, ob das Modell mit der Bezeichnung SM-N975F tatsächlich als "Galaxy Note 10" erscheinen wird. Auch eine Neubenennung der Note-Reihe sei im Gespräch. Die Ziffer "5" in der Modellbezeichnung könnte zudem darauf hinweisen, dass es zusätzlich zu einer Standard-4G-Variante des Smartphones auch eine 5G-Version geben wird – genauso wie beim Galaxy S10.

Mit einem Infinity-O-Display hätte Samsung auch beim Note 10 die Möglichkeit, die nutzbare Screen-Fläche weiter zu vergrößern. Ob die geplante Quad-Kamera auf der Rückseite dieselbe sein wird, die im Galaxy S10 5G zum Einsatz kommt, ist noch nicht ganz klar. Allerdings sind es bis zur Vorstellung und zum Release des Galaxy-Note-9-Nachfolgers auch noch einige Monate hin.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Samsung

close
Bitte Suchbegriff eingeben