News

Galaxy Note 5 doch mit Micro-SD-Slot: Release am 13. August?

Das Galaxy Note 5 könnte doch einen Micro-SD-Slot bekommen.
Das Galaxy Note 5 könnte doch einen Micro-SD-Slot bekommen. (©YouTube/Ivo Maric 2015)

Das Galaxy Note 5 von Samsung könnte vielleicht doch mit einem Micro.-SD-Slot ausgestattet sein. Dies legt zumindest ein neues Dokument eines US-amerikanischen Mobilfunkanbieters nahe. Gleichzeitig gibt es neue Spekulationen zum möglichen Release-Datum des neuen Flaggschiffs.

Das Samsung Galaxy Note 5 sorgt weiterhin für Spekulationen. Sah es bei den bisherigen Leaks zu dem Gerät stets so aus, als würde der Hersteller in diesem Jahr auf einen Micro-SD-Slot verzichten, so deutet nun ein neues Dokument darauf hin, dass der Slot auch beim neuesten Phablet der Südkoreaner mit an Bord sein könnte. Die Quelle stammt laut SamMobile offenbar vom US-amerikanischen Mobilfunkanbieter Sprint.

Speichererweiterung für bis zu 128 GB?

Demnach soll das Galaxy Note 5 neben einem internen Flash-Speicher von 32 GB auch über einen Micro-SD-Slot verfügen, der Karten mit einem Speichervolumen von bis zu 128 GB liest. Damit könnte sich Samsung schon wieder von der beim Galaxy S6 eingeführten Strategie verabschieden, aus Designgründen keinen Micro-SD-Slot mehr in das aktuelle Spitzenmodell zu integrieren. Genannt werden in dem Dokument übrigens auch weitere Spezifikationen zum neuen Samsung-Smartphone. Diese entsprechen allerdings den Daten, die bislang bereits in diversen Leaks veröffentlicht wurde. So könnte das Phablet als erstes Samsung-Gerät überhaupt über einen Single Chip vom Typ Exynos 7422 SoC verfügen, bei dem Prozessor, Grafikeinheit, Arbeitsspeicher und LTE-Modem kombiniert werden.

Möglicher Release am 13. August

Neue Spekulationen gibt es übrigens auch zum Release des Galaxy Note 5. So will Business Korea erfahren haben, dass die Präsentation des neuen Handys bereits am 13. August auf einer Veranstaltung in New York stattfinden könnte. Das wäre zumindest eine kleine Überraschung. Immerhin hatte Samsung in den vergangenen Jahren stets die IFA in Berlin als Schauplatz gewählt, um sein neues Phablet-Flaggschiff vorzustellen. Diese findet allerdings erst Anfang September statt. Bereits seit Längerem gibt es Gerüchte, wonach Samsung den Launch seines neuen Gerätes vorziehen könnte, um Apple mit seinen neuen iPhone 6s und iPhone 6s Plus zuvor zu kommen. Im Gespräch war bisher der 12. August.

Bislang hat Samsung selbst kein Datum für Präsentation und Veröffentlichung des Galaxy Note 5 genannt. Die Erfahrung zeigt allerdings, dass die Hersteller gern bis zur letzten Sekunde warten, bevor sie der Öffentlichkeit ihre neuen Smartphones vorstellen. Mit dieser Taktik soll vor allem die Konkurrenz möglichst lange über die eigenen Pläne im Unklaren gelassen werden.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben