News

Galaxy Note 7: So soll die neue TouchWiz-Oberfläche aussehen

Samsung_TouchWiz_2016
Samsung_TouchWiz_2016 (©YouTube/ HDblog 2016)

Samsung scheint sich die Kritik an seiner Android-Nutzeroberfläche TouchWiz beim Galaxy Note 7 endlich zu Herzen zu nehmen. Eine neue Version der Software ist nun erstmals in einem Video zu sehen.

Besitzer von Samsung-Smartphones können sich vielleicht schon bald über eine neue TouchWiz-Benutzeroberfläche freuen. Diese soll Schluss machen mit der bunten und teilweise unübersichtlichen Optik, die in der Vergangenheit von vielen Usern kritisiert wurde. Wie genau das neue TouchWiz aussieht, zeigt ein Video des italienischen YouTube-Kanals HDBlog.

Samsung macht Schluss mit bunt

Gut zu erkennen ist dabei, dass sich Samsung bei der neuesten Version seines Interfaces viel stärker an Stock Android orientiert als bislang. So dominieren in den Menüs vor allem weiße symmetrische Flächen, die deutlich aufgeräumter wirken als in älteren TouchWiz-Versionen. Auch die teilweise übersättigten Farben, für die Samsung in der Vergangenheit kritisiert wurde, gehören anscheinend der Vergangenheit an. Es hat also ganz den Anschein, als hätte sich der Entwickler viele der Kritikpunkte endlich zu Herzen genommen.

Neues Interface bereits auf dem Galaxy Note 7

Ihre Premiere könnte die neue Benutzeroberfläche bereits im August zum Release des Samsung Galaxy Note 7 feiern. Vorgestellt werden soll das Phablet auf einem Unboxed-Event am 2. August.  Auch andere aktuelle Modelle wie Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge sollen laut PhoneArena über ein Update mit der neuen TouchWiz-Version versorgt werden. Ob im Zuge dessen auch gleich ein Upgrade der Smartphones auf Android 7 durchgeführt wird, ist allerdings nicht klar.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben