News

Galaxy Note 7 soll es NUR als Edge-Variante geben

Das Galaxy Note 7 könnte ausschließlich mit Edge-Display kommen.
Das Galaxy Note 7 könnte ausschließlich mit Edge-Display kommen. (©Facebook/Samsung Mobile 2016)

Das Samsung Galaxy Note 7 wird es womöglich ausschließlich als Edge-Variante geben. Die ursprünglich geplante flache Version des Smartphones wurde demnach vom Hersteller gestrichen.

Edge-Displays stehen bei Samsung derzeit hoch im Kurs. Nach den Erfolgen mit Galaxy S6 Edge und Galaxy S7 Edge soll nun offenbar auch das kommende Galaxy Note 7 mit einem randlosen Edge-Screen daherkommen. Mehr noch: Das Galaxy Note 7 soll sogar ausschließlich als Edge-Variante auf den Markt kommen, wie laut SamMobile ein neuer Bericht des Korea Herald besagt.

Gebogene Displays liegen im Trend

Eine flache oder normale Version des Galaxy Note 7 wurde von Samsung demnach gecancelt. Die Entscheidung dürfte auch mit der Nachfrage der Kunden zu tun haben, die offenbar im Premium-Bereich immer öfter Smartphones mit gebogenem Display bevorzugen. Gleichzeitig besteht jedoch die Gefahr, dass der Hersteller einige potenzielle Kunden vor den Kopf stoßen könnte, die sich lieber ein flaches Galaxy Note 7 gewünscht hätten.

Bereits 2015 hatte der Hersteller neben dem Galaxy Note 5 mit dem Galaxy S6 Edge+ auch ein Phablet mit Edge-Display veröffentlicht. Allerdings musste dieses damals noch ohne den beliebten S-Pen auskommen. Beim Galaxy Note 7 dürfte dieser jedoch an Bord sein, ganz gleich ob das Display nun flach oder gebogen daherkommt.

Vorstellung wahrscheinlich Anfang August

Vorstellen möchte Samsung das Galaxy Note 7 wohl am 2. August auf einem eigenen Unpacked-Event. Der Deutschland-Release könnte dann möglicherweise Anfang September passend zur IFA 2016 stattfinden. Zumindest in den letzten Jahren hatten die Südkoreaner die IFA stets genutzt, um neue Smartphones für den deutschen Markt zu präsentieren.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben