News

Galaxy Note 7 zerkratzt leicht? Display-Hersteller dementiert

Streitfrage: Wie leicht zerkratzt das Display des Note 7 wirklich?
Streitfrage: Wie leicht zerkratzt das Display des Note 7 wirklich? (©YouTube/Samsung Mobile 2016)

Vor wenigen Tagen sorgte ein YouTube-Video für Aufregung, laut dem das Display des Galaxy Note 7 angeblich zu schnell zerkratzt. Gorilla Glass 5-Hersteller Corning hat sich nun zu Wort gemeldet und den Test als nicht repräsentativ zurückgewiesen.

Eigentlich soll das Gorilla Glass 5-Display des Samsung Galaxy Note 7 deutlich robuster als bei den Vorgängern sein, ein Test von YouTuber JerryRigEverything zog dies zuletzt jedoch in Zweifel. Die Annahme: Die höhere Bruchsicherheit von Gorilla Glass 5 sei zulasten der Kratzfestigkeit gegangen. Nun hat sich Gorilla Glass-Hersteller Corning in einem Interview mit Android Authority zu Wort gemeldet und die Test-Ergebnisse als nicht repräsentativ zurückgewiesen.

"Der Test in dem Video ist offensichtlich kein Test nach industriellen Standards", erklärte Corning-Manager Jaymin Amin. Zwar seien Härteprüfer verwendet worden, allerdings in "unkontrollierter Art und Weise". Außerdem sei unklar, welche Belastungen in dem Video auf das Display ausgeübt wurden. Das Fazit des Corning-Vertreters: Ein Kratzer mit der Mohshärte 3 könne unmöglich ein Glas mit der Härte 5 oder 6 beschädigen.

Der Hersteller des Galaxy Note 7-Displays hat auch eine Erklärung für die sichtbaren Kratzer im Video von JerryRigEverything parat. Da der verwendete Kratzer im YouTube-Clip deutlich weicher als das Gorilla Glass 5-Display sei, hätten sich Teilchen des Stiftes beim Kratzen auf dem Screen abgelagert. Für das "ungeübte Auge" könne das dann wie eine Schramme aussehen. Wer im Kratzer-Streit letztendlich recht behält, dürfte sich wohl erst zeigen, wenn sich das Galaxy Note 7 nach dem weltweiten Release in deutlich mehr Alltagssituationen beweisen muss.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben