News

Galaxy Note 8: Android 8 Oreo wird offenbar ausgerollt

Das Samsung Galaxy Note 8 wird offenbar mit Android 8 versorgt.
Das Samsung Galaxy Note 8 wird offenbar mit Android 8 versorgt. (©TURN ON 2017)

Erste Besitzer des Samsung Galaxy Note 8 erhalten offenbar ein Update auf Android 8.0 Oreo. Unklar ist bislang aber, ob der Rollout offiziell begonnen hat oder ob es sich nur um einen Test handelt.

Das Galaxy Note 8 ist offenbar das erste Samsung-Smartphone, das ein Software-Update auf Android 8.0 Oreo erhält. Das geht zumindest aus den Kommentaren einiger Reddit-Nutzer hervor, wie The Android Soul berichtet. Demnach hat Samsung den Rollout der neuen Software ziemlich unvermittelt direkt zu Jahresbeginn gestartet.

Das Update kommt relativ überraschend

Eine offizielle Ankündigung für das Software-Update hatte es im Vorfeld nicht gegeben. Beobachter waren allerdings davon ausgegangen, dass Samsung die Update-Welle für Android 8 zunächst auf den Geräten Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus starten würde. In November und Dezember 2017 hatte der Hersteller in ausgewählten Ländern nämlich einen umfassenden Beta-Test mit Android Oreo auf beiden Geräten gefahren. Für das Note 8 hatte es einen solchen Test hingegen im Vorfeld nicht gegeben.

Echter Rollout oder nur ein Test?

Unklar ist deshalb im Moment noch, ob es sich tatsächlich schon um den echten Rollout handelt oder ob der Hersteller einen Test mit begrenzter Nutzerzahl durchführt. Derartige Tests werden vor allem von App-Entwicklern hin und wieder durchgeführt, um auch ohne einen ausführlichen Beta-Test zu prüfen, ob eine Software fehlerfrei läuft. Bislang war Samsung für derartige Versuchsläufe allerdings nicht bekannt. Möglich ist deshalb auch, dass Android 8 versehentlich zu früh an einige Nutzer verteilt wurde. Oder aber es ist ganz einfach: Der Rollout für die neue Software hat tatsächlich begonnen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben