menu

Galaxy Note 9: Android 9.0 Pie mit One UI soll am 15. Januar kommen

Könnte Mitte Januar Android 9.0 Pie bekommen: Das Galaxy Note 9.
Könnte Mitte Januar Android 9.0 Pie bekommen: Das Galaxy Note 9.
Alexander Mundt Wartet weiterhin sehnsüchtig auf die ersten erschwinglichen OLED-TVs mit 65 Zoll aufwärts.

Das Galaxy Note 9 soll das Update auf Android 9.0 Pie offenbar am 15. Januar bekommen. Das zumindest geht aus der Update-Roadmap von Samsung Türkei hervor, die auch Termine für das Galaxy S8 und das Galaxy Note 8 nennt.

Nachdem der Rollout von Android 9.0 Pie für das Galaxy S9 überraschend bereits zu Weihnachten startete, soll das Galaxy Note 9 die neue Android-Software wohl am 15. Januar erhalten. Das meldet SamMobile unter Berufung auf Samsung Türkei. Die Roadmap des Herstellers verrät auch die vermutlichen Termine für andere Smartphones. Demnach sei der Rollout von Android 9.0 Pie für das Galaxy S8, das Galaxy S8 Plus und das Galaxy Note 8 für den 15. Februar geplant.

Android 9.0 Pie bringt neue Samsung-Oberfläche One UI

Anzumerken bleibt, dass Samsung Türkei auch eine Vergangenheit hat, wenn es um Terminänderungen von Firmware-Updates geht. Da Samsung aber schon sehr zeitig mit der Updateverteilung für das Galaxy S9 an der Reihe war, obwohl ein Rollout erst für Januar angekündigt  war, könnte es auch beim Galaxy Note 9 ganz schnell gehen. Ob der für die Türkei genannte Termin auch zeitgleich mit dem globalen Rollout liegt, ist noch offen.

Mit Android 9.0 Pie erhält das Galaxy Note 9 zahlreiche neue Features, unter anderem ein effizienteres Akku-Management, vor allem aber auch eine neue Benutzeroberfläche namens One UI. Diese wurde erstmalig in Zusammenhang mit dem faltbaren Smartphone vorgestellt und wurde speziell für große Bildschirm optimiert. Alle relevanten Elemente sollen sich so bequem mit dem Daumen erreichen lassen.

Kommentare anzeigen (1)
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben