News

Galaxy Note 9 mit größerem Display und größerem Akku?

Das Galaxy Note 9 dürfte frühestens im Spätsommer vorgestellt werden.
Das Galaxy Note 9 dürfte frühestens im Spätsommer vorgestellt werden. (©YouTube/XEETECHCARE 2017)

Das Galaxy Note 9 soll angeblich ein leicht größeres Display als der Vorgänger Galaxy Note 8 bekommen. Auch die Akkukapazität könnte wachsen.

Das Galaxy Note 9 dürfte zwar erst im Spätsommer oder Herbst 2018 erscheinen, nichtsdestotrotz machen bereits jetzt die ersten Gerüchte zum nächsten Stylus-Phablet von Samsung die Runde. So behauptet der mittlerweile recht bekannte Tech-Leaker Ice Universe auf Twitter, dass das Note 9 einen Akku mit einer Kapazität von 3850 mAh oder sogar 4000 mAh bieten soll. Zum Vergleich: Das Galaxy Note 8 hatte einen Akku mit 3300 mAh.

Mehr Platz im Smartphone durch Wegfall des Fingerabdruckscanners?

Falls das Galaxy Note 9 tatsächlich einen Fingerabdruckscanner im Display bekommen sollte, wäre wohl wirklich mehr Platz im Smartphone für einen größeren Akku. Allerdings glauben bei weitem nicht alle Beobachter, dass Samsung tatsächlich solch einen technisch schwierig umzusetzenden Sensor im Note 9 integrieren wird.

Das zweite Gerücht wurde von Twitter-User MMDDJ in Umlauf gebracht, der erfahren haben will, dass das Note 9 einen Screen mit einer Bildschirmdiagonale von 6,4 Zoll besitzen soll. Woher die beiden Leaker ihre Infos bekommen haben, bleibt allerdings offen.

Galaxy Note 9 mit gleicher Technik wie Galaxy Note 8

In Sachen Hardware wird das Galaxy Note 9 vermutlich auf ähnliche Technik wie das Note 8 setzen. Wie schon beim Sprung vom Galaxy S8 zum Galaxy S9 setzt Samsung in diesem Jahr also vermutlich auch bei seinem Stylus-Phablet eher auf Detailverbesserungen und weniger auf Revolutionen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben