menu

Galaxy S10: Displayschutz hebelt Samsungs Fingerabdrucksensor aus

Ein Schutzfilm macht dem Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 zu schaffen,
Ein Schutzfilm macht dem Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 zu schaffen,

Es klingt wie ein schlechter Scherz, ist jedoch Realität. Bestimmte Displayschutzfolien hebeln offenbar den Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 aus. Samsung sieht die Ursache für das Problem jedoch nicht in der eigenen Technik.

Eine Galaxy-S10-Besitzerin ist auf die Sicherheitslücke aufmerksam geworden, nachdem sie die betreffende Schutzfolie auf ihrem Smartphone anbrachte. SamMobile zufolge fand sie heraus, dass durch den Film plötzlich jeder ihr Smartphone freischalten konnte.

Probleme mit Schutzfolien

In Samsungs Galaxy-S10-Serie befindet sich ein Ultraschall-Fingerabdrucksensor. Dieser gilt eigentlich als besonders sicher, da er nicht nur optische Sensoren, sondern eben Ultraschall verwendet, um Finger abzutasten und zu erkennen. Das bisher einzig bekannte Manko: Die meisten Schutzfolien sorgen dafür, dass die Schallwellen nicht mehr zum Finger durchdringen und machen den Sensor unbrauchbar. Daher gibt es extra für diese Technik Schutzfolien, die einen speziellen Kleber verwenden, durch den Display und Folie besser verbunden werden und die Ultraschall-Technik funktionstüchtig bleibt.

In dem vorliegenden Fall funktionierte die Verbindung von Schutzfilm und Sensor aber offenbar zu gut. Samsung schiebt das Sicherheitsproblem derzeit auf den Hersteller des Schutzfilms. Die Nutzerin verwendete kein offizielles Samsung-Zubehör, sondern einen Schutzfilm von einem Drittanbieter. Der kostete umgerechnet lediglich 3 Euro, anstatt der bei Samsung üblichen rund 20 Euro. SamMobile zufolge ist Samsung daher davon überzeugt, dass das Sicherheitsrisiko nur bei billigen Schutzfilmen besteht.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Samsung Galaxy S10

close
Bitte Suchbegriff eingeben