menu

Galaxy S10 & Galaxy S10 Plus: Infos zu Design, Features & Co. geleakt

Ein Render-Bild des Galaxy S10, das auf Basis von Leaks und Gerüchten angefertigt wurde.
Ein Render-Bild des Galaxy S10, das auf Basis von Leaks und Gerüchten angefertigt wurde.
Alexander Mundt Wartet weiterhin sehnsüchtig auf die ersten erschwinglichen OLED-TVs mit 65 Zoll aufwärts.

Erst im Februar dürfte Samsung sein neues Flaggschiff-Smartphone enthüllen – doch schon jetzt zeigt ein neuer umfassender Leak Design, Features und vieles mehr. So plant Samsung offenbar, das Galaxy S10 in drei unterschiedlichen Versionen in den Handel zu bringen, die sich nicht nur in Größe, sondern auch in puncto Features spürbar unterscheiden sollen.

Das zumindest will die Webseite PhoneArena von einem anonymen Tippgeber erfahren haben. Demnach plane Samsung ein "normales" Galaxy S10, ein Galaxy S10 Plus sowie ein Galaxy S10 Lite. Alle Versionen sollen sich in puncto Größe und Funktionalität voneinander unterscheiden. Dabei soll das Galaxy S10 Plus mit einem 6,4-Zoll-Bildschirm das größte Modell werden, gefolgt vom Galaxy S10 mit 6,1 Zoll und vom Galaxy S10 Lite mit 5,8 Zoll Displaydiagonale.

Für das Galaxy S10 und das S10 Plus soll jeweils eine Triple-Kamera zum Einsatz kommen, für die Lite-Variante hingegen eine Dual-Cam. Gerüchte über eine mögliche Quad-Kamera im Galaxy S10 Plus scheinen sich hingegen nicht zu bewahrheiten, vielmehr dürften das S10 und das S10 Plus identische Triple-Kameras an Bord haben.

Alle drei Galaxy-S10-Modelle wohl mit OLED-Bildschirm

Ähnlich wie Apple will also auch Samsung anscheinend ein drittes, erschwinglicheres Modell in den Handel bringen. Anders als beim iPhone XR und dessen LCD-Panel soll auch beim S10 Lite ein AMOLED-Bildschirm verbaut sein, wie auch in den beiden anderen Varianten. Alle drei Bildschirme sollen hohe 2K+-Auflösungen unterstützen und vor allem tagsüber eine hervorragende Lesbarkeit sicherstellen.

galaxy-s10-dimensions
Für das Galaxy S10 Plus plant Samsung angeblich eine Dual-Frontkamera.

Hinsichtlich des Designs sollen sich das Galaxy S10 und das S10 Plus größtenteils ähneln. Abseits der Größe sollen sich optische Unterschiede vor allem auf der Front zeigen: Während das normale Modell oben rechts ein Loch für die Frontkamera besitzen dürfte, soll die Plus-Variante eine größere, ovalförmige Aussparung für eine Dual-Frontkamera bekommen.

5G-Variante des Galaxy S10 weiter offen

Beide Smartphones werden demnach das sogenannte Infinity-O-Display besitzen, das Samsung im Rahmen der Präsentation des faltbaren Smartphones Anfang November vorstellte. Die neue Bildschirmtechnik erlaubt eine noch schlankere Bauweise mit äußerst schmalen Displayrändern oben und unten. Dafür heißt es künftig wohl vermehrt: Loch statt Notch.

Entgegen früherer Vermutungen sollen alle S10-Modelle auch den klassischen Kopfhöreranschluss besitzen, der womöglich erst beim Galaxy Note 10 entfallen könnte. Zudem soll das High-End-Smartphone Bluetooth 5.0 unterstützen. Ob tatsächlich ein viertes Modell mit 5G-Mobilfunk geplant ist, vermag zumindest die Quelle von PhoneArena nicht zu beantworten. Die Vorstellung des Galaxy S10 wird im Rahmen des Mobile World Congress 2019 im Februar im spanischen Barcelona erwartet.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben