Galaxy S10: Samsung startet Produktion des Infinity-O-Displays

Das Galaxy S10 soll ein Display mit kreisrunder Aussparung in der linken Ecke bekommen.
Das Galaxy S10 soll ein Display mit kreisrunder Aussparung in der linken Ecke bekommen. (©YouTube/ Samsung_Dev 2018)
Franziska Peix Kann die Frage "Welcher Fitness-Tracker ist der beste?" nicht mehr hören.

Samsung hat angeblich mit der Massenfertigung des Infinity-O-Displays begonnen. Der Screen mit einer O-förmigen Aussparung soll zum Beispiel beim Galaxy S10 zum Einsatz kommen. Damit will Samsung eine Notch überflüssig machen.

Für das Galaxy S10, das Samsung angeblich in bis zu vier verschiedenen Versionen anbieten will, hat der Hersteller eine besondere Displayform im Kopf. Das kommende Smartphone-Flaggschiff des Herstellers soll ein Display mit einer kreisförmigen Aussparung in der oberen linken Ecke statt ein Display mit einer herkömmlichen Notch bekommen. Einen Ausblick auf das sogenannte Infinity-O-Display gab das Unternehmen auf seiner Entwicklerkonferenz Anfang November. Nun ist die Massenproduktion des Displays angelaufen, berichtet Android Authority unter Berufung auf die koreanischen ET News.

Infinity-O-Display nicht für alle Galaxy-S10-Varianten?

Angeblich hat Samsung seine bestehenden Produktionsstätten angepasst, um sie für die Fertigung des neuartigen Displays zu rüsten. Dass die Produktion nun angelaufen sein soll, passt zu einem möglichen Verkaufsstart des Galaxy S10 im März. Größter Vorteil des Infinity-O-Displays ist die vergleichbar große Screen-to-Body-Ratio. Das kommende Samsung-Flaggschiff dürfte im Vergleich zum Gehäuse also ein größeres Display bekommen als aktuelle Flaggschiff-Smartphones mit Notch.

Allerdings ist bislang noch unklar, wie Samsung die kreisförmige Aussparung im Display mittels Software kaschieren will und wie oder ob das auch mit Drittanbieter-Apps funktioniert. Fraglich bleibt auch, ob das neue Display-Design zu den vermeintlichen Plänen Samsungs passt, zumindest eine Version des Galaxy S10 mit 3D-Sensoren und einer Dual-Kamera an der Front auszustatten. Diese Features könnten mehr als ein Loch im Display erfordern. Entweder findet der Hersteller dann einen Weg, die Kameras unter das Display zu setzen oder es wird nicht jede S10-Variante mit Infinity-O-Display ausgestattet.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben