News

Galaxy S10: Wird das Display zum Lautsprecher?

Das Display könnte bei kommenden Smartphones als Lautsprecher dienen.
Das Display könnte bei kommenden Smartphones als Lautsprecher dienen. (©YouTube / DisplayWeek 2018)

Das Galaxy S10 könnte das Display als Lautsprecher einsetzen. Diese Technologie hatte Samsung auf der Messe SID 2018 gezeigt und möchte sie angeblich bereits im kommenden Flaggschiff-Smartphone verbauen. Das "Sound-Display" hat aber auch Nachteile.

Samsung möchte das kommende Flaggschiff-Smartphone Galaxy S10 angeblich mit einem Display ausstatten, das Klang erzeugt. Das schreibt PhoneArena mit Bezug auf die südkoreanische Publikation ETNews. Diese möchte den Plan von anonymen Industriequellen erfahren haben. Samsung hatte bereits einen Prototypen mit einem solchen Display auf der "Society of Information Displays"-Messe im Mai 2018 gezeigt. Das Display wird von hinten mechanisch zum Vibrieren gebracht und der Nutzer hört den Klang nur, wenn er den Bildschirm mit seinem Ohr berührt. Der Ton wird vom Display auf die Knochen übertragen.

Galaxy S10 mit Displaysound statt Hörmuschel?

Die Samsung-Vertreterin sagte in einem DisplayWeek-Video von der Messe sogar explizit, dass sie von einem Einsatz der Technik im Galaxy S10 ausgeht. Diese hat den Vorteil, dass sie die Energie für den Hörmuschel-Lautsprecher einspart und Platz für ein wirklich randloses Display schafft. Da die Nutzer aber nur beim Telefonieren ihr Ohr an das Display halten, müsste Samsung vermutlich trotzdem noch einen herkömmlichen Lautsprecher unten oder oben im Rahmen verbauen.

Geringe Lautstärke und kaum Bass

Neben Samsung plant angeblich auch LG im Jahr 2019 Smartphones mit der Display-Sound-Technologie. LG hatte auf der CES einen sogenannten "Crystal Sound OLED TV" vorgestellt, der ebenso Klang direkt mit dem Display erzeugt, wobei diese Töne auch hörbar sind, ohne dass der Nutzer sein Ohr an den Fernseher legt. Die Töne scheinen direkt von der Quelle auf dem Fernseher auszugehen – ein Wassertropfen plätschert etwa scheinbar genau dort, wo er auf den Boden auftrifft.

Allerdings mangelt es einem Bericht von Business Insider zufolge den LG-Fernsehern mit Crystal Sound an Bass. Aus diesem Grund hat Sony einen Subwoofer in den Rahmen seines Fernsehers Sony A1 eingebaut, der bereits erhältlich ist und bei dem der Klang ebenso durch Vibrationen des Bildschirms erzeugt wird. Für Smartphones gibt es jedenfalls einige technische Herausforderungen wie mangelnde Lautstärke und wenig Bass, welche die Hersteller noch lösen müssen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben