menu

Galaxy S11+: Render-Leak zeigt abgefahrene Kamera

Das Galaxy S11 Plus könnte ein echtes Kamera-Monster werden.

Nch dem S11 und dem S11e gibt es nun auch ein erstes 3D-Modell vom Samsung Galaxy S11+ zu bestaunen. Besonders auffällig ist dabei das Kamera-Modul.

Nachdem wir dank des Profi-Leakers @OnLeaks bereits erste Eindrücke von Galaxy S11 und Galaxy S11e bekommen haben, ist nun auch das Samsung Galaxy S11+ an der Reihe. Gemeinsam mit der Website Cashkaro hat dieser auf Basis von CAD-Zeichnungen aus Hersteller-Kreisen ein 3D-Modell des Smartphones kreiert.

Die Kamera zieht die Blicke auf sich

Insgesamt scheint sich das Smartphone dabei nicht wesentlich von seinen kleineren Brüdern zu unterscheiden. Gegenüber dem aktuellen Galaxy S10+ fällt jedoch auf, dass sich auf der Vorderseite nur eine Einzel- und keine Dual-Kamera mehr befindet.

Interessanter gestaltet sich jedoch die Rückseite mit ihrem sehr dominanten Kamera-Modul. Die Anordnung der Linsen weicht dabei von dem ab, was wir bei den 3D-Modellen von Galaxy S11 und Galaxy S11e gesehen haben. So scheinen diese jeweils an den Rändern des rechteckigen Kamera-Buckels untergebracht zu sein und nicht vertikal, wie beim Standard-S11.

Erste Gerüchte versprechen ein Kamera-Spec-Monster

Welche Überlegungen seitens des Herstellers dahinter stecken und welche Auswirkungen die Anordnung eventuell haben könnte, wissen wir natürlich noch nicht. Gemunkelt wird allerdings, dass das Samsung Galaxy S11+ über einen 108-Megapixel-Hauptsensor und eine 48-Megapixel-Teleoptik verfügen könnte.

Unklar ist jedoch, wie nahe das 3D-Modell dem finalen Smartphone tatsächlich kommt. Selbst wenn der Leaker Zugriff auf Original-Fabrikdaten hat, ist es ja immer noch möglich, dass der Hersteller seine Pläne noch kurzfristig ändert oder anpasst.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Samsung

close
Bitte Suchbegriff eingeben