menu

Galaxy S11: Samsung liefert Android Q mit One UI 2.0 aus

Android Q wird auf Galaxy-Geräten mit einer neuen Version von Samsungs Benutzeroberfläche One UI ausgestattet (im Bild das Galaxy S10 Plus).
Android Q wird auf Galaxy-Geräten mit einer neuen Version von Samsungs Benutzeroberfläche One UI ausgestattet (im Bild das Galaxy S10 Plus).

Samsung nutzt den Release von Android Q und bringt gleichzeitig ein Update von One UI heraus. Das kommende High-End-Smartphone Galaxy S11 soll Android Q mit One UI 2.0 als erstes erhalten.

Das Technikblog SamMobile will aus sicherer Quelle erfahren haben, dass Samsung gleichzeitig mit Android Q ein Update für die eigene Benutzeroberfläche ausrollt. Alle Galaxy-Smartphones, die die zehnte Version von Googles Android erhalten, bekommen somit auch One UI 2.0. Das kommende Vorzeige-Smartphone Galaxy S11 kommt sogar noch besser weg und erhält gleich One UI 2.1. Offiziell bestätigt ist die Information über das One-UI-Update aber nicht.

Neue Funktionen unbekannt

Einzelheiten über neue Funktionen, die One UI 2.0 mitbringt, sind noch unbekannt. Zu rechnen ist SamMobile zufolge aber mit den neuen "Digital Wellbeing"-Features, die Google auf seiner Entwicklerkonferenz im Mai angekündigt hat. Dies schließt zum Beispiel den Fokus-Modus ein, in dem Nutzer entscheiden können, welche Apps ihnen Push-Benachrichtigungen schicken können und welche nicht.

Die Vorgänger Android Pie und One UI 1.0 brachten zahlreiche Samsung-exklusive Funktionen auf die Galaxy-Smartphones und -Tablets. Auch bei One UI 2.0 darf man also gespannt sein. Google wird die finale Version von Android Q Ende 2019 veröffentlichen. Im Anschluss ist mit dem Rollout seitens Samsung zu rechnen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Android 10

close
Bitte Suchbegriff eingeben