menu

Galaxy S11e: 360-Grad-Clip zeigt Konzept des kleinsten Modells

Ein Konzept des Samsung Galaxy S11e hat sich nun auch in einem 360-Grad-Video blicken lassen. Der Look dürfte dem finalen Smartphone bereits ziemlich ähnlich sein. Zuvor waren 3D-Modelle des Galaxy S11 und der Mittelklasse-Handys Galaxy A51 und Galaxy A71 aufgetaucht.

Auch beim Galaxy S11e steckt die Selfie-Kamera oben mittig im Display. Die rechteckige Kamera-Kuppel auf der Rückseite teilt sich das Galaxy S11e ebenso mit den anderen geleakten Samsung-Smartphones des Jahres 2020. Und wie die 3D-Renderbilder der anderen Handys stammt auch das Modell des Galaxy S11e vom Leaker Onleaks alias Steve Hemmersdorfer. Es wurde diesmal in Kooperation mit dem Anbieter Pricebaba erstellt und beruht ebenso auf einem CAD-Modell, das Onleaks wohl aus den Reihen Samsungs bezogen hat.

Display mit gekrümmten Seiten

Wie das Galaxy S11 wird demnach auch das Galaxy S11e auf ein Display mit gekrümmten Seiten setzen. Samsung verlässt sich dabei weiterhin auf das "Dual-Edge-Design" und nicht auf das neuere "Wasserfall"-Design mit noch ausgeprägteren Krümmungen. Einen Kopfhöreranschluss gibt es beim Galaxy S11e nicht mehr. Vermutlich ist diesmal ein Ultraschall-Fingerabdrucksensor im Display verbaut. In Europa dient laut Pricebaba wahrscheinlich ein Exynos 990 als Prozessor, wobei die Version mit 128 GB großem UFS-3.0-Speicher mit 6 GB Arbeitsspeicher ausgestattet sein soll.

Präsentation wohl am 18. Februar

Es wird voraussichtlich aber auch ein Modell mit 256 GB Speicher geben, das möglicherweise mehr Arbeitsspeicher mitbringt. Ansonsten ist die Rede von einem größeren Akku als beim Vorgänger mit seinen 3.100 mAh und das Display soll zwischen 6,2 Zoll und 6,3 Zoll groß sein. Das Galaxy S11e dürfte zusammen mit den Galaxy-A-Modellen und den anderen S11-Varianten am 18. Februar vorgestellt werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Samsung

close
Bitte Suchbegriff eingeben