News

Galaxy S6 Edge+ bekommt erstes Software-Update

Das Galaxy S6 Edge+ bekommt jetzt sein erstes Software-Update.
Das Galaxy S6 Edge+ bekommt jetzt sein erstes Software-Update. (©TURN ON 2015)

Das Galaxy S6 Edge+ bekommt sein erstes Software-Update. Die Aktualisierung erhöht unter anderem die Akku-Performance. Zudem wurde die Sicherheit und die Telefonie-Stabilität verbessert. Ein Downgrade auf eine frühere Version ist nach diesem Update allerdings nicht mehr möglich.

Erst letzte Woche hatte das Galaxy Note 5 ein Update spendiert bekommen, jetzt ist das Galaxy S6 Edge+ an der Reihe. Das Software-Update mit der Build-Nummer G928GDDU2AOJ5 wird derzeit ausgerollt und soll unter anderem eine bessere Batterielaufzeit gewähren, berichtet SamMobile. Telefongespräche sollen jetzt stabiler funktionieren, zudem darf sich das Galaxy S6 Edge+ über diverse Verbesserungen im Bereich der Sicherheit freuen. Aus Gründen der Sicherheitspolitik ist deshalb auch kein Downgrade nach dem Update auf die neue Version möglich.

Rollout des Updates dürfte auch in Deutschland bald anlaufen

Genauer wird Samsung in Bezug auf die konkreten Neuerungen allerdings nicht, im Changelog ist nur noch von grundsätzlichen Punkten die Rede. So kann das Update noch Stabilitätsverbesserungen und Bugfixes enthalten. Auch weitere Optimierungen in Sachen Performance sind denkbar. Das rund 138 Megabyte große Update wird derzeit unter anderem in Indien verteilt.

Wann genau das Update auch an deutsche Besitzer eines Galaxy S6 Edge+ ausgerollt wird, ist nicht bekannt. Der Rollout sollte allerdings auch hierzulande nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Vorgestellt wurde das Galaxy S6 Edge+ zusammen mit dem Galaxy Note 5 Mitte August. In Deutschland vertreibt der südkoreanische Hersteller Samsung indes nur das Galaxy S6 Edge+, das Note 5 soll hierzulande nicht erscheinen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben