News

Galaxy S6 & S6 Edge sollen Android 7.0 Ende Februar bekommen

Die Galaxy S6-Reihe soll schon bald Android 7.0 bekommen.
Die Galaxy S6-Reihe soll schon bald Android 7.0 bekommen. (©Facebook/Samsung Mobile 2017)

Das Update auf Android 7.0 Nougat soll für Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge schon Ende Februar starten. Allerdings dürfte der genaue Zeitpunkt je nach Land und Mobilfunkanbieter variieren.

Nach Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge sollen als nächstes die Samsung-Modelle Galaxy S6 und S6 Edge mit Android 7.0 Nougat versorgt werden. Angeblich soll es schon Ende Februar so weit sein. Dies hat Tansu Yegen, Vizepräsident von Samsung in der Türkei, bei Twitter angekündigt, wie PhoneArena berichtet. Mittlerweile wurde der Tweet allerdings wieder gelöscht.

Auch andere Samsung-Smartphones bekommen ein Update

Doch auch für Galaxy S6 Edge+ und Galaxy Note 5 soll der Rollout für das Android 7.0-Update demnach noch im Februar beginnen. Allerdings ist wohl bei allen Smartphones davon auszugehen, dass sich die Verfügbarkeit des Updates je nach Land und Mobilfunkanbieter noch um einige Wochen verzögern kann. Samsung-Nutzer in Deutschland sollten ihr Geld also besser noch nicht auf ein Erreichen des Updates in diesem Monat verwetten.

Noch länger müssen sich allerdings die Besitzer von Modellen der Galaxy A- und der Galaxy J-Serie gedulden. Bei der Galaxy A-Serie wird sich das Update vermutlich auf die aktuelle 2017er-Generation beschränken. Für diese Smartphones soll der Nougat-Rollout laut Zeitplan erst im Juli starten. Wie üblich lassen sich die Südkoreaner also Zeit, um ihre Smartphones mit der aktuellsten Android-Software zu versorgen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben