News

Galaxy S6 und S Edge sollen die Gear VR-Brille unterstützen

Bisher benötigen Gear VR-Interessierte ein Galaxy Note 4 zum Testen der Brille.
Bisher benötigen Gear VR-Interessierte ein Galaxy Note 4 zum Testen der Brille. (©Facebook/Samsung Mobile 2015)

Es gibt mal wieder Neues aus der Gerüchteküche zum Samsung Galaxy S6: Jüngsten Spekulationen zufolge sollen das kommende Samsung-Flaggschiff sowie die Edge-Variante die Gear VR-Brille unterstützen. Dafür müssten die Smartphones der Galaxy S-Reihe eigentlich ein größeres Display bekommen.

Das Samsung Galaxy S6 soll ein 5,1 Zoll großes Quad-HD-Display bekommen, darüber waren sich die meisten Gerüchte einig – bislang zumindest. Eine zweite Variante soll mit einem oder zwei zusätzlichen Curved-Displays auf den Markt kommen und Galaxy S Edge heißen. Aber auch bei dieser war bisher nicht von einer neuen Display-Größe die Rede. Zweifel streut nun der Samsung-Blog SamMobile. Vertrauenswürdigen Quellen zufolge sollen das Galaxy S 6 und das Galaxy S Edge die Virtual-Reality-Brille Gear VR unterstützen. Das heißt: Entweder müsste Samsung die VR-Brille in einer zweiten, kleineren Version herausbringen, oder die neuen Flaggschiff-Modelle müssten ein größeres Display bekommen.

Verabschiedet sich Samsung beim Galaxy S6 vom 5,1-Zoll-Screen?

Die Gear VR kündigte Samsung zusammen mit dem Galaxy Note 4 auf der IFA 2014 an. Das Phablet ist bisher das einzige Modell, das mit der Virtual-Reality-Brille kompatibel ist. Das Android-Smartphone besitzt einen 5,7 Zoll großen Bildschirm mit Quad-HD-Auflösung. Daher ist es nur schwer denkbar, dass ein Samsung Galaxy S6 mit 5,1-Zoll-Screen die Gear VR-Brille ebenfalls unterstützt. SamMobile zeigt daher zwei Möglichkeiten auf: eine kleinere Gear VR-Version oder ein größeres Galaxy S6 und S Edge. Würde das kommende Flaggschiff allerdings größer als 5,3 Zoll ausfallen, wäre es größer als das erste Galaxy Note. Damit würde Samsung die Grenzen zwischen den Produktreihen aufweichen.

Ob das tatsächlich der Fall sein wird, zeigt sich spätestens Anfang März. Dann will Samsung seinen neuen Androiden wahrscheinlich im Rahmen des Mobile World Congress (MWC) in Barcelona offiziell vorstellen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben