News

Galaxy S6 vs. iPhone 6: Der große Specs-Vergleich

Das neue Galaxy S6 orientiert sich am Look des iPhone 6.
Das neue Galaxy S6 orientiert sich am Look des iPhone 6. (©Samsung Mobile 2015)

Samsung hat am Sonntag seinen neuen iPhone 6-Killer vorgestellt: das Galaxy S6. Zusammen mit dem Modellbruder Galaxy S6 Edge soll das Mobiltelefon den Konkurrenten aus Kalifornien auf Abstand halten. Wir liefern euch sämtliche technischen Daten des neuen Samsung-Handys im Vergleich zum iPhone 6.

Beim Design des neuen Galaxy S6 ließ sich Samsung ganz offensichtlich von Apple inspirieren. Wie das iPhone 6 hat auch das Galaxy S6 endlich ein Gehäuse aus Metall und Glas – Schluss mit dem unschönen Plastikrücken der Vorgänger. Auch die abgerundeten Kanten und die Lautsprecher am unteren Rand ähneln verdächtig dem iPhone 6. Doch wie sieht es eigentlich mit den inneren Werten des Galaxy S6 aus?

Beim Screen hat Samsung die Nase vorn

Samsung-Smartphones beeindrucken meist mit ihren tollen Displays – das ist beim Galaxy S6 nicht anders als bei seinen Vorgängern. Während das iPhone 6 mit seinem 4,7-Zoll-Screen gerade einmal 1334 x 750 Pixel schafft, bietet das Galaxy S6 auf seinem Super-AMOLED-Display mit 5,1 Zoll satte 2560 x 1440 Pixel. Auch bei der Pixeldichte hat das neue Samsung-Smartphone mit 577 ppi im Vergleich zum Apple-Handy mit 326 ppi die Nase vorn.

Das Galaxy S6: High-End-Hardware und gute Kamera

Beim Innenleben des Galaxy S6 ließ sich Samsung nicht lumpen und hängt das iPhone 6 zumindest von den Zahlen her deutlich ab. Das neue Galaxy S6 hat einen Octacore-Prozessor mit vier 2,1-GHz-Kernen und vier 1,5-GHz-Kernen sowie 3 GB RAM zu bieten. Apple verrät zwar nie die genauen Daten bezüglich der Prozessorleistung und des Arbeitsspeichers, laut verschiedenen Benchmarks arbeitet im iPhone 6 jedoch einen Dual-Core-Prozessor mit 1,4 GHz und 1 GB RAM. Allerdings muss dabei bedacht werden, dass die Performance eines Smartphones auch stark von der Optimierung des Betriebssystems abhängt – eine Disziplin, die Apple oft sehr gut beherrscht.

Die Rückkamera des Galaxy S6 schießt Fotos mit einer Auflösung von 16 Megapixeln, die des Apple-Mobiltelefons hingegen "nur" mit 8 Megapixeln. Allerdings erreicht das iPhone 6 durch seine iSight-Technologie deutlich bessere Auflösungen, als die reinen Zahlen zunächst vermuten lassen. Den Akkuvergleich hingegen entscheidet Samsung klar für sich: Den 2550 mAh beim Galaxy S6 stehen circa 1810 mAh beim iPhone 6 gegenüber.

Galaxy S6 vs. iPhone 6 – Samsung zieht an Apple vorbei

Beim Galaxy S6 entschied sich Samsung wohl auch aufgrund des Metallgehäuses gegen den sonst üblichen austauschbaren Akku. Auch die beliebte Speichererweiterung per Micro-SD-Karte ist bei der neuen Smartphone-Generation nicht mehr möglich. iPhone 6-Nutzer sind diese beiden Einschränkungen natürlich schon lange gewohnt. Auch beim Preis gleichen sich die beiden Platzhirsche: So kostet die 64-GB-Variante des Galaxy S6 genauso wie das iPhone 6 mit 64 GB Speicher 799 Euro. Preislich und designtechnisch liegen die beiden Smartphone-Flaggschiffe mittlerweile also auf einem Niveau. Wesentlicher Unterschied bleibt natürlich das Betriebssystem: Die Vorliebe für Android 5.0 oder iOS 8 werden für viele wohl auch weiterhin kaufentscheidend bleiben.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben