News

Galaxy S7 Edge: Knick-Display sorgt für Probleme

Der Edge-Screen beim Galaxy S7 Edge könnte Probleme machen.
Der Edge-Screen beim Galaxy S7 Edge könnte Probleme machen. (©TURN ON 2016)

Ausgerechnet das Edge-Display scheint beim Samsung Galaxy S7 Edge für einige Probleme zu sorgen. So müssen sich einige User wohl erst an den extrem dünnen Gehäuserand gewöhnen. Zudem scheint es am gekrümmten Displayrand hin und wieder zu Problemen mit der Fingererkennung zu kommen.

Das Samsung Galaxy S7 Edge gehört mit seinem gekrümmten Display zu den schönsten Smartphones auf dem Markt. Allerdings scheint das stylische Design mit dem Curved-Display derzeit auch für einige Probleme zu sorgen, wie SamMobile am Wochenende berichtete. So ist der Rahmen des Smartphones für einige User offenbar zu schmal, sodass diese beim Halten öfter mal aus Versehen auf das Display tippen.

Fehlerhafte Fingererkennung am Displayrand?

Das soll vor allem bei der Benutzung des Onscreen-Keyboards und in der Kamera-App vorkommen. Zusätzlich könnten die Probleme mit einer ungenauen Fingererkennung auf dem Edge-Screen zusammenhängen. So werden bei einigen Nutzern bestimmte Eingaben auf dem Edge-Rand des Displays nicht korrekt erkannt. Samsung hat bereits reagiert und noch vor dem Release ein erstes Update zur Verbesserung des Edge-Screens herausgebracht. Bei einigen Nutzern, die das Update bereits erhalten haben, sollen jedoch auch weiterhin Probleme auftreten.

Abhilfe durch Schutzhülle

Abhilfe könnte eine Schutzhülle schaffen, mit der sich das Galaxy S7 Edge trotz des schmalen Rahmens besser halten und bedienen lässt. Zumindest berichten einige User davon, dass eine Hülle das Problem behoben hat. Abgesehen davon bleibt betroffenen Galaxy S7 Edge-Besitzern wohl nichts anderes übrig, als auf einen weiteren Fix von Samsung zu hoffen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben