News

Galaxy S7: Erstes Android-Smartphone mit 3D Touch?

Auch das Samsung Galaxy S7 könnte ein 3D Touch-Display bekommen.
Auch das Samsung Galaxy S7 könnte ein 3D Touch-Display bekommen. (©TURN ON 2015)

Das Samsung Galaxy S7 könnte nach dem iPhone 6s als erstes Android-Smartphone über 3D Touch verfügen. Samsung soll bereits seit Längerem mit Synaptics an einer neuen Touch-Bedienung namens ClearForce arbeiten, die druckempfindliche Displays ermöglicht.

Als erstes Smartphone kann das iPhone 6s erkennen, wie stark der Nutzer auf das Display tippt und kann je nach Druckstärke verschiedene Aktionen ausführen. Doch bereits jetzt ist, klar, dass dieses Feature nicht lange Apple-exklusiv bleiben wird. So hatte Huawei bereits vor den US-Amerikanern angekündigt, die Technologie in Smartphones zum Einsatz zu bringen. Wann das Huawei Mate S in der 3D Touch-Variante auf den Markt kommt, ist allerdings noch nicht bekannt. Auch das Samsung Galaxy S7 soll laut Pocket Now zum Release über ein 3D Touch-Display verfügen.

ClearForce statt 3D Touch?

Dabei setzt Samsung offenbar auf die Force Touch-Technologie des Touchpad-Herstellers Synaptics. Dieser hatte erst Anfang Oktober eine neue Touchscreen-Technologie namens ClearForce vorgestellt, die mit druckempfindlichen Sensoren arbeitet. Damit soll das Smartphone erkennen, mit welcher Intensität der Nutzer auf das Display drückt und dementsprechend unterschiedliche Aktionen ausführen.

Wäre das Galaxy S7 damit eine Kopie des iPhone 6s? Nicht unbedingt, denn Synaptics arbeitet bereits seit Längerem parallel zu Apple mit seinen Partnern an einer 3D Touch-Technologie für Smartphone-Displays. Allerdings sieht der Zeitplan des Herstellers die Verfügbarkeit der Technik erst für Anfang 2016 vor. Gerade dies könnte ein weiterer Hinweis darauf sein, dass das Samsung Galaxy S7 eines der ersten Smartphones mit ClearForce-Display werden könnte.

Neue Bedienmöglichkeiten für Edge-Displays

Zusätzlich sollen die von Synaptics entwickelten Sensoren jedoch auch weitere Features unterstützen, die gerade Samsung sehr entgegenkommen dürften. Mit einer Technik namens SideTouch verspricht der Hersteller etwa neue Bedienmöglichkeiten für Edge-Displays. Da höchstwahrscheinlich auch vom Galaxy S7 wieder eine Edge-Variante auf den Markt kommen wird, könnten die Südkoreaner die Technologie von Synaptics nutzen, um die Bedienung ihrer Flaggschiffe weiter zu verbessern.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben