News

Galaxy S7 könnte wieder microSD-Speicherkarten unterstützen

Hat das Galaxy S7 wie das Galaxy S5 wieder einen Slot für microSD-Speicherkarten.
Hat das Galaxy S7 wie das Galaxy S5 wieder einen Slot für microSD-Speicherkarten. (©TURN ON 2015)

Wird das Samsung Galaxy S7 wieder einen Steckplatz für eine microSD-Karte haben? Es sind entsprechende Gerüchte aufgetaucht, dass Samsung zum Release seines kommenden Flaggschiffs die beliebte Funktion wieder anbieten könnte.

Als klar war, dass das Samsung Galaxy S6 anders als die Vorgänger keinen Steckplatz für eine microSD-Karte mehr hat, war die Enttäuschung groß. Viele Kunden schätzen die Möglichkeit, den Speicher des Smartphones bei Bedarf günstig erweitern zu können. Jetzt sieht es so aus, als könnte Samsung die Wünsche seiner Kunden erhören und in die neue Geräte-Generation wieder einen Steckplatz für eine microSD-Karte einbauen, berichtet SamMobile und beruft sich dabei auf eine italienische Technik-Seite.

Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge: Steckplatz für microSD-Karte?

Samsung wird demnach im kommenden Jahr erneut zwei Smartphone-Spitzenmodelle auf den Markt bringen, ein Samsung Galaxy S7 und ein Galaxy S7 Edge, die sicher wieder nach dem MWC 2016 Ende Februar Release feiern werden. Stimmen die Gerüchte, dann hat das normale Galaxy S7 ein 5,2 Zoll großes Display, während das Galaxy S7 Edge mit 5,7 Zoll aufwarten kann, das oben und unten gebogen ist.

Wichtiger aber ist noch die Mitteilung, dass Samsung die microSD-Karte mit diesen neuen Geräten zurückbringen könnte. Dadurch wäre es dann nur logisch, wenn auch der Akku wieder wechselbar ist, denn das Gehäuse müsste dann ohnehin geöffnet werden können. Oder baut Samsung den Steckplatz an einer Seite an? Das wiederum würde sich ungünstig auf die Stabilität und den Bend-Faktor auswirken.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben