News

Galaxy S7 & S7 Edge: Update verbessert Kamera

Das Galaxy S7 erhält ein Juni-Update mit Patch und Fixes.
Das Galaxy S7 erhält ein Juni-Update mit Patch und Fixes. (©TURN ON 2016)

Samsung verteilt ein neues Update für das Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge mit einem Sicherheitspatch und Kamera-Fixes. Die neue Firmware-Version behebt Fehler bei der Benutzererkennung und der Kamera-App. Es wurde zuerst in England veröffentlicht und wird nun in anderen Regionen verteilt.

Aktuell wird ein neues Update für das Samsung Galaxy S7 und S7 Edge ausgerollt, das einige Probleme behebt. Das berichtet SamMobile. Folgende Fehler werden mit der neuen Firmware-Version ausgeräumt:

  • Nachdem man ein Video aufgenommen hat und es zum ersten Mal abspielt, flimmert das Bild
  • Previews von Aufnahmen werden in Rot oder Grün angezeigt
  • Das Smartphone-Cover wird nicht erkannt
  • Die Kamera kann bei Smartphones mit dem S View-Cover nicht vom gesperrten Bildschirm aus gestartet werden
  • Aufgezeichnete Videos werden bei Abbruch der Aufnahme nicht in der Quick View angezeigt

Außerdem wird der neueste Android-Sicherheitspatch mit dem Update ausgeliefert. Das Update hat eine Größe von 329 MB. Wenn es bereitsteht, erscheint auf dem Display eine Benachrichtigung. Dann kann man das Update sofort, später oder über Nacht installieren. Falls das Update auf sich warten lässt, kann man unter "Einstellungen > Geräteinformationen > Software-Updates" nachsehen, ob es inzwischen eingetrudelt ist.

Chaotische Updatepolitik

Samsung geht bei den Updates für seine Smartphones recht chaotisch zu Werke. So war das Sicherheitsupdate eigentlich schon für Mai vorgesehen und die Fehlerbehebungen für Anfang Juni. Einige Sicherheitsupdates wurden in manchen Ländern schon vor Monatsanfang ausgerollt, während andere in der Monatsmitte oder erst im nächsten Monat verteilt wurden. Das Galaxy S7 Edge erhielt zudem vor kurzem schon recht früh ein Sicherheitsupdate.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben