News

Galaxy S7 soll direkt Update auf Android 7.1.1 erhalten

Samsung geht beim Nougat-Update direkt auf Android 7.1.1.
Samsung geht beim Nougat-Update direkt auf Android 7.1.1. (©Twitter/DavidAndrea 2016)

Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge sollen kein Update auf Android 7.0 Nougat erhalten,  sondern direkt auf Version 7.1.1 aktualisiert werden. Das hat Samsung am Freitag im Rahmen seines Beta-Programms mitgeteilt.

Seit einigen Wochen läuft bei Samsung ein Betatest mit Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge für Android 7.0 Nougat. Mittlerweile ist diese Version von Android jedoch schon wieder veraltet, da Google am Dienstag damit begonnen hat, Android 7.1.1 an die Nexus- und Pixel-Smartphones zu verteilen. Samsung möchte sich hier allerdings nicht lumpen lassen und auch bei Galaxy S7 und S7 Edge die 7.0er-Version überspringen und direkt auf 7.1.1 updaten, wie der Hersteller am Freitag laut SamMobile mitteilte.

Samsung switcht im letzten Moment

Diese Ankündigung überrascht zumindest ein wenig, da der komplette Betatest – wie schon erwähnt – bislang nur mit Android 7.0 erfolgt. Allerdings könnte das Umswitchen auf Android 7.1.1 durchaus schneller gehen als erwartet, da die neueste Version keine grundlegenden Neuerungen gegenüber Android 7.0 bietet und stattdessen mehr kosmetische Verbesserungen bietet.

Unklar ist allerdings weiterhin, wann das Nougat-Update für Galaxy S7 und S7 Edge offiziell starten soll. Bislang waren Quellen von einem Update-Release Mitte oder Ende Dezember ausgegangen. Jedoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich das Update durch den Wechsel hin zu Android 7.1.1 nun vielleicht etwas verzögert.

Neueste Artikel zum Thema 'Samsung Galaxy S7'

close
Bitte Suchbegriff eingeben