News

Galaxy S7 verkauft sich deutlich besser als Galaxy S6

Das Samsung Galaxy S7 ist noch gefragter als das Galaxy S6 im letzten Jahr.
Das Samsung Galaxy S7 ist noch gefragter als das Galaxy S6 im letzten Jahr. (©TURN ON 2016)

Mehr als zehn Millionen Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge soll Samsung seit dem Release der aktuellen Flaggschiff-Modelle bereits verkauft haben. Damit legte die jüngste Smartphone-Generation einen noch besseren Start hin, als es Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge im gleichen Zeitraum 2015 taten.

Das Samsung Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge verkauften sich bereits gut. Aber die neuen Flaggschiff-Modelle des südkoreanischen Herstellers scheinen die Verkaufszahlen der Vorjahresmodelle noch einmal zu toppen. Das geht aus der monatlichen Verkaufsumfrage der Analysefirma Counterpoint hervor, die 40 Länder weltweit berücksichtigt. Dieser Auswertung zufolge konnte Samsung allein im ersten Monat nach dem Release rund zehn Millionen Einheiten von Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge verkaufen – an den Endkunden wohlgemerkt. Lieferungen an den Handel wurden in der Umfrage nicht erfasst.

Galaxy S7 teilweise doppelt so oft verkauft wie Galaxy S6

Die Verkaufszahlen der aktuellen High-End-Smartphones im Release-Monat März übertrafen die Verkäufe der Vorjahresmodelle im entsprechenden Zeitraum 2015 um stolze 25 Prozent, fand Counterpoint heraus. In einigen Ländern übertraf die Nachfrage nach Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge die nach den Vorgängern sogar um 50 Prozent. In den USA verkauften sich die neuen Modelle im Startmonat 30 Prozent, in Westeuropa 20 Prozent und in China immerhin noch zehn Prozent besser als Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge im Release-Monat.

Samsung: Bessere Verkaufsstrategie im Jahr 2016

Diesen Erfolg hat Samsung laut der Analysefirma einer klugen Strategie zu verdanken. Zum Einen war es schlau, den Release der Flaggschiff-Modelle auf einen früheren Zeitpunkt im Jahr vorzuverlegen. Damit war es quasi das erste große High-End-Modell des Jahres, das verfügbar wurde, und sicherte sich die Aufmerksamkeit der Smartphone-Käufer. Zum Anderen trat das Galaxy S6 im vergangenen Jahr gegen einen besonders starken Konkurrenten an: das iPhone 6. Da Apple sein iOS-Flaggschiff im vergangenen Jahr aber nur minimal veränderte und als iPhone 6s herausbrachte, hatte das Galaxy S7 die bessere Ausgangsposition bei seinem Launch im Februar 2016. Darüber hinaus gab es in diesem Jahr keine Lieferengpässe bei Samsung, die noch 2015 dem Nachkommen aller Kundenwünsche im Wege standen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben