News

Galaxy S7: Vorbestellungen übertreffen Samsungs Erwartungen

Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge gibt es ab dem 11. März zu kaufen.
Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge gibt es ab dem 11. März zu kaufen. (©TURN ON 2016)

Am morgigen Freitag kommen das Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge offiziell in den Handel. Vorbestellt werden können die beiden Smartphones bereits seit dem 21. Februar – und Samsung ist mit den bisherigen Zahlen offenbar höchst zufrieden.

Die Zahl der Vorbestellungen für das Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge haben angeblich die Erwartungen von Samsung übertroffen. Das erklärte ein hochrangiger Samsung Mobile-Manager laut Reuters am Donnerstag. Eine genaue Zahl für die Vorbestellungen wurde allerdings nicht genannt – durchaus möglich also, dass es sich nur um das übliche Marketing-Getrommel handelt, das es bereits beim Galaxy S6 vor einem Jahr gab.  Im Nachhinein stellte sich jedoch heraus, dass die Verkaufszahlen des S6 weitaus weniger rosig waren als zunächst vermutet.

Samsung: Von Anfang niedrige Erwartungen für Verkaufszahlen?

Laut einem Bericht von Business Korea waren aber auch die Erwartungen von Samsung in Sachen Galaxy S7-Vorbestellungen niedriger als beim Galaxy S6. Womöglich spendiert das Unternehmen daher auch allen Käufern eines Galaxy S7, die das Smartphone bis einschließlich 10. März vorbestellen, eine kostenlose Gear VR.

Auf einer Pressekonferenz zum Launch von Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge erklärte Samsung Mobile-Chef Koh Dong-jin am Donnerstag, dass die beiden Smartphones die Verkaufszahlen des koreanischen Konzerns im wichtigen Absatzmarkt China wieder beleben würden. Das Galaxy S7 gibt es in Deutschland für 699 Euro zu kaufen. Der Preis für das Galaxy S7 Edge beträgt 799 Euro.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben