News

Galaxy S8: Diese Dinge hat Samsung kurz vor Release noch geändert

Das Samsung Galaxy S8: Vor allem auf der Rückseite wurden kurz vor dem Release noch wichtige Dinge geändert.
Das Samsung Galaxy S8: Vor allem auf der Rückseite wurden kurz vor dem Release noch wichtige Dinge geändert. (©TURN ON 2017)

Hat Samsung kurz vor dem Release der neuen Flaggschiffe Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus noch entscheidende Änderungen vorgenommen? Es gibt Bilder von Prototypen, die das nahelegen. Vor allem die Kamera und der Fingerabdrucksensor waren von den Schnellschuss-Modifikationen betroffen.

Der Render-Spezialist Benjamin Geskin hat jetzt auf seinem Twitter-Account Bilder eines Prototypen des Samsung Galaxy S8 veröffentlicht, der einige deutliche Unterschiede zum Verkaufsmodell aufweist. Vor allem hat der Prototyp eine Dual-Kamera auf der Rückseite und keinen Fingerabdrucksensor. Es scheint so, als wäre dieser Sensor im Prototyp direkt ins Display integriert, schreibt Forbes.

Samsung Galaxy S8: Release ohne Doppelkamera

Das aktuelle Samsung Galaxy S8, das in den Handel kommt, hat keine Doppelkamera, sondern nur eine Einfach-Linse auf der Rückseite und vor allem den dort platzierten Fingerabdrucksensor. In Gerüchten sah es lange Zeit so aus, als würde dieser Sensor direkt ins Display des neuen Spitzenmodells wandern. Kurz vor Schluss scheint es aber Produktionsprobleme gegeben zu haben, sodass die Koreaner diesen Plan fürs Galaxy S8 und das Galaxy S8 Plus haben fallen lassen.

Die jetzt nicht realisierten Ideen könnten aber dennoch umgesetzt werden, denn der Prototyp erlaubt auch einen Blick in die Zukunft. Samsung braucht nach dem Debakel mit dem Note 7 im letzten Jahr für 2017 unbedingt noch einen Volltreffer. Und das könnte ein Galaxy Note 8 sein, in dem dann die jetzt weggefallenen Features beim Release wieder auftauchen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben