News

Galaxy S8: Exynos liefert bessere GPU-Leistung als Snapdragon 835

Der Samsung Exynos – hier eine Quad-Core-Variante – ist etwas schneller als der Snapdragon.
Der Samsung Exynos – hier eine Quad-Core-Variante – ist etwas schneller als der Snapdragon. (©Wikipedia 2017)

In Benchmark-Tests hat sich jetzt herausgestellt, dass der Exynos-Chip aus dem Samsung Galaxy S8 eine etwas bessere Grafikleistung abliefert als der Snapdragon 835. Die beiden sehr ähnlichen Chipsätze sind in den neuen Samsung-Flaggschiffen verbaut, die Geräte werden je nach Region in unterschiedlichen Chipsatz-Varianten angeboten.

Samsung hat zwei Varianten des Galaxy S8 und des Galaxy S8 Plus auf den Markt gebracht. In der einen arbeitet der hauseigene Samsung Exynos 8895-Chipsatz, während in der anderen Version der Qualcomm Snapdragon 835 verbaut ist. Die Snapdragon-Ausgabe wird in Kanada, China, Japan und den USA verkauft, die Exynos-Version im Rest der Welt. Obwohl beide Chipsätze sehr ähnlich sind, haben Leistungstests leichte Unterschiede vor allem bei der Grafik-Performance ergeben, schreibt GSMArena.

Galaxy S8: Höherer Stromverbrauch beim Exynos gegenüber Snapdragon 835?

In einer Reihe von Tests auf der Plattform Geekbench hat sich herausgestellt, dass die Exynos 8895-Variante eine etwas leistungsfähigere Grafikeinheit hat. Ob das in der Praxis bei der Benutzung der beiden Galaxy-Flaggschiffe viel ausmacht, darf aber bezweifelt werden. Höchstens beim leicht höheren Stromverbrauch. Aber da beide Chip-Varianten, sowohl der Exynos 8895 wie auch der Snapdragon 835, mit dem neuen 10nm-Prozess (mit dem sich besonders kleine und leistungsfähige elektronische Strukturen erzeugen lassen) produziert sind, ist der Stromverbrauch ohnehin geringer als bei Vorgängermodellen. Bereits bei früheren Benchmark-Tests konnte das Galaxy S8 überzeugen, schnitt aber im Vergleich zum iPhone teilweise nicht so gut ab.

Der Exynos zeigte in weiteren Tests auf Geekbench eine bessere Mehrkern-Leistung, während der Snapdragon im Einzelkern-Segment besser abschnitt. Interessant ist dabei aber vor allem, dass beide Varianten des Galaxy S8 eine niedrigere Einzelkern-Leistung ablieferten als die Snapdragon-Modelle des Vorjahres im Galaxy S7. In den meisten Benchmark-Tests konnte unterm Strich die Exynos-Variante leicht besser abschneiden.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben