News

Galaxy S8: Gerücht bringt erneut 6 GB RAM ins Gespräch

Wie iPhone 7: Galaxy S8 soll 256 GB internen Speicher bekommen.
Wie iPhone 7: Galaxy S8 soll 256 GB internen Speicher bekommen. (©Twitter / iPhone-Crash 2016 2016)

Dass das Galaxy S8 gleich mit 6 GB Arbeitsspeicher ausgestattet sein wird, erscheint immer wahrscheinlicher. Zudem könnte das Smartphone wie das iPhone 7 einen internen Speicher von bis zu 256 GB bieten – beim Galaxy S7 fuhr Samsung noch eine andere Strategie.

Glaubt man aktuellen Gerüchten, scheinen 6 GB RAM für das Galaxy S8 bereits beschlossene Sache zu sein. In China ist es bereits gängiges Straßengerücht, schreibt SamMobile. Doch im Alltag viel relevanter dürfte nicht unbedingt die Höhe des Arbeitsspeichers sein, sondern vielmehr der maximal zur Verfügung stehende interne Speicher. Und dieser soll beim Galaxy S8 angeblich bis maximal 256 GB betragen. Wir erinnern uns: Das Galaxy S7 bietet lediglich 32 GB internen Speicher, lässt sich aber via microSD-Karte aufrüsten. Diese Option hatte Samsung wieder eingeführt, nachdem sie mit dem Release des Galaxy S6 abgeschafft wurde – zum Unmut vieler Kunden.

Galaxy S8 mit 256 GB Speicher – genau wie iPhone 7

Mit dem Galaxy S8 könnten die Südkoreaner jetzt abermals eine neue Strategie fahren und das kommende Flaggschiff gleich in mehreren unterschiedlichen Speichergrößen in den Handel bringen. Mit den kolportierten 256 GB würde man zugleich zu Apple aufschließen, die das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus ebenfalls in dieser Kapazität verkaufen. Gleichzeitig dürfte dieser Schritt abermals das Aus für den microSD-Slot darstellen.

Vorgestellt werden soll das Galaxy S8 anlässlich des MWC 2017, der im Februar im spanischen Barcelona stattfinden wird. Samsung will vor allem auf den digitalen Assistenten Viv setzen, angeblich in männlicher und weiblicher Form.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben