News

Galaxy S8 im Benchmark sogar langsamer als iPhone SE?

Säuft beim Benchmark-Test sogar gegen das iPhone SE ab: Das Galaxy S8.
Säuft beim Benchmark-Test sogar gegen das iPhone SE ab: Das Galaxy S8. (©picture alliance / AP Images 2017)

Das Galaxy S8 hat mit dem Snapdragon 835 zwar einen brandneuen Hochleistungs-Chipsatz an Bord, muss sich in einem Benchmark-Test aber nicht nur dem iPhone 7 deutlich geschlagen geben – sondern sogar dem iPhone SE. Ein paar Fragen bleiben aber offen.

Damit hätte wohl niemand gerechnet: In puncto Leistung überflügelt angeblich sogar Apples Einsteiger-Smartphone iPhone SE das Galaxy S8-Flaggschiff der Südkoreaner. In einem Geekbench-Test konnte der Galaxy S7-Nachfolger lediglich 2065 Punkte erzielen, meldet Macerkopf unter Verweis auf einen Tweet von Jeff Atwood. Geprüft wurde die Power des Galaxy S8 im Single-Core-Test, in dem sich das Ende März vorgestellte Top-Modell von Samsung gar dem iPhone SE geschlagen geben musste – das 4-Zoll-Gerät aus Cupertino platzierte sich mit einem Score von 2397 deutlich vor dem Vorzeige-Smartphone des südkoreanischen Herstellers. Zum Vergleich: Das iPhone 7 Plus brachte es auf 3307 Punkte.

Galaxy S8-Benchmark sollte nicht überbewertet werden

Beim Einfügen der Galaxy S8-Wertung in die Grafik ist Atwood aber offenbar ein Fehler unterlaufen: Natürlich verrichtet nicht der Snapdragon 830 seinen Dienst im Galaxy S8, sondern der Snapdragon 835 – zumindest in ausgewählten Regionen. Selbstredend sollte Benchmark-Tests immer mit einer gewissen Portion Skepsis begegnet werden, da die Messungen mit der realen Nutzung im Alltag oftmals nur wenig gemein haben. Dennoch dienen sie als Indikator für die theoretische Leistungsfähigkeit eines Smartphones und Geekbench gilt gemeinhin als anerkannter Dienst dafür. Aufgrund der Unterschiede zwischen iOS und Android lässt sich ein iPhone mit einem Android-Smartphone in puncto Leistung aber nur bedingt vergleichen.

So oder so: Dass das Galaxy S8 zum Release im April das Nutzererlebnis durch Ruckler oder lange Wartezeiten trüben wird, dürfte wohl kaum zu erwarten sein.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben