News

Galaxy S8 könnte Display-Technik des Galaxy Note 7 erhalten

Das Galaxy S8 soll in zwei unterschiedlichen Display-Größen auf den Markt kommen.
Das Galaxy S8 soll in zwei unterschiedlichen Display-Größen auf den Markt kommen. (©YouTube/Techscinium 2016)

Ist das gescheiterte Galaxy Note 7 doch noch für etwas gut? Samsung will die Display-Technik des glücklosen Phablets angeblich im kommenden Galaxy S8 verwenden.

Samsung hatte mit dem Galaxy Note 7 auch die neue Display-Technik Y-OCTA eingeführt. Dabei wird keine Schicht für die Touch-Erkennung unter dem Displayglas verbaut, sondern Touch-Sensoren direkt bei der Produktion am Display angebracht. Dies verringert nicht nur die Produktionskosten, es ermöglicht auch dünnere Geräte. Wie SamMobile unter Berufung auf die koreanische Webseite ET News meldet, soll diese Display-Technik des Note 7 auch beim kommenden Galaxy S8 zum Einsatz kommen.

Galaxy S8: Zwei Größen und randloses Display

Den Gerüchten zufolge soll die Produktionstechnik allerdings nur bei der kleineren Version des Galaxy S8 benutzt werden. Samsung will sein neues Flaggschiff angeblich in zwei Größen auf den Markt bringen – einmal mit 5,7 Zoll und einmal mit 6,2 Zoll Bildschirmdiagonale. Ob das Galaxy S8 durch einen Y-OCTA-Screen aber tatsächlich dünner oder günstiger wird, ist noch offen.

Samsung will dem Galaxy S8 angeblich ein randloses Display spendieren. Dadurch soll der Screen satte 90 Prozent der Front ausmachen. Zudem soll kein physischer Home-Button mehr zum Einsatz kommen, stattdessen ist ein virtueller Knopf im Gespräch. Der koreanische Hersteller dürfte das Smartphone im Vorfeld des Mobile World Congress 2017 Ende Februar enthüllen. Der Release könnte dann im März oder April erfolgen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben