News

Galaxy S8 & LG G6: Google ruft zum Umstieg auf 18:9-Apps auf

Galaxy S8
Galaxy S8 (©Samsung 2017)

In diesen Punkten sind sich die Hersteller des Samsung Galaxy S8 und des LG G6 einig: Das 2:1-Format startet seinen Siegeszug – und das aus guten Gründen. Jetzt rät auch Google den Entwicklern von Android-Apps, ihre Anwendungen an das vielversprechende Bildformat anzupassen.

Jetzt springt auch Google mit auf den 2:1-Zug des Samsung Galaxy S8 und LG G6 und ruft App-Entwickler in seinem Android-Blog dazu auf, ihre Apps den neuen Gegebenheiten anzupassen. Geschieht dies nämlich nicht, werden Anwendungen, die nur für das bisherige Standardformat 16:9 optimiert wurden, auf 18:9 und 18.5:9 Bildschirmen mit schwarzen Balken am oberen sowie unteren Rand dargestellt. Schön ist anders!

Release von Galaxy S8 und LG G6 schon im April

Im Android-Entwicklerblog beschreibt Google nun, wie Apps mit ein paar simplen Codeschnipseln an das neue 2:1-Verhältnis angepasst und so kommende Formatprobleme umschifft werden können. In Anbetracht der in den Startlöchern stehenden Flaggschiffe von Samsung und LG scheint das Motto zu sein: Je früher die Applikationen ein Update erhalten, desto besser – immerhin erscheinen sowohl das LG G6 als auch das Samsung Galaxy S8 schon Ende April.

Mit ihren 18:9 beziehungsweise 18,5:9 Formaten sprechen sowohl das neue Galaxy S8 als auch das LG G6 eine eindeutige Sprache: Das 2:1-Verhältnis soll die Zukunft bei Smartphones sein. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand. Videos können besser geschaut, Apps reibungsloser in den Splitscreen-Modus geschaltet und Virtual-Reality-Darstellungen vorteilhafter wiedergegeben werden.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben
close
TURN ON Logo

Deine Meinung ist uns wichtig!

Wir wollen TURN ON weiter verbessern und möchten wissen, was du als Leser über TURN ON denkst. Nimm dir fünf Minuten Zeit und nimm an unserer Umfrage teil. Hilf uns, uns noch weiter zu verbessern.

Teilnehmen