News

Galaxy S8: Samsung beantragt Markennamen "Bixby Vision"

Das Galaxy S8 verspätet sich etwas und wird nicht auf dem MWC 2017 gezeigt.
Das Galaxy S8 verspätet sich etwas und wird nicht auf dem MWC 2017 gezeigt. (©Behance/Kyuho Song 2017)

Die Gerüchte zum neuen Sprachassistenten Bixby für das Samsung Galaxy S8 reißen einfach nicht ab. Jetzt verdichten sich auch die Hinweise, dass die KI tatsächlich eng mit der Kamera des neuen Top-Smartphones zusammenarbeiten könnte.

Samsung will den neuen Sprachassistenten Bixby anscheinend wirklich tief ins System des kommenden Galaxy S8 integrieren und unter anderem eng mit der Kamera zusammenarbeiten lassen. Darauf deutet laut SamMobile eine neue Anmeldung für den Markennamen "Bixby Vision" hin, welche die Koreaner am Freitag beim European Trade Mark and Design Network (TMDN) eingereicht haben. Dies dürfte also höchstwahrscheinlich der offizielle PR-Titel von Samsung für ein Feature des Sprachassistenten sein, dass unter anderem eine optische Suche und Textverarbeitung ermöglichen soll.

Galaxy S8: Bixby wird ein Multitalent

Erst am Wochenende war bekannt geworden, dass das Galaxy S8 vermutlich einen vierten Button am Gehäuserand bekommen wird, der explizit für Bixby reserviert sein könnte.  Der Sprachassistent für das kommende Samsung-Flaggschiff soll ein echtes Multitalent werden und beispielsweise in fast alle nativen Apps auf dem neuen Smartphone integriert werden.

Bis Samsung-Fans Bixby auf dem Galaxy S8 live ausprobieren können, wird allerdings leider noch etwas mehr Zeit vergehen. Wie die Koreaner am Montag offiziell einräumten, wird das Smartphone nicht auf dem Mobile World Congress 2017 Ende Februar in Barcelona der Öffentlichkeit gezeigt. Der Release dürfte sich also bis März oder sogar April verschieben.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben