News

Galaxy S8: Screen hört auf den Namen "Infinity Display"

Das Galaxy S8 wird Ende März vorgestellt.
Das Galaxy S8 wird Ende März vorgestellt. (©YouTube/Samsung Mobile 2017)

Das Galaxy S8 soll bekanntlich ein fast randloses Display mit einem sehr großen Screen-to-body-ratio erhalten. Nun ist auch der Markenname bekannt, den Samsung für das Display nutzen will.

Der neue randlose Screen des Samsung Galaxy S8 soll offenbar auf den Namen "Infinity Display" hören. Das geht aus einer Markenanmeldung des Herstellers beim US-amerikanischen United States Patent and Trademark Office (USPTO) hervor, von der SamMobile berichtet. Über den Namen wurde in den vergangenen Wochen schon mehrfach spekuliert. Kurioserweise bezeichnet Dell die Screens seiner XPS-Laptops ebenfalls als Infinity-Edge-Displays – ob das noch Probleme beim Markenamt gibt?

Galaxy S8 bekommt Display mit neuem 18:9-Format

Wie üblich hält sich Samsung beim Antrag für den Markennamen sehr bedeckt, der Name Galaxy S8 wird nirgendwo genannt. Stattdessen ist lediglich nebulös von "Mobiltelefonen" die Rede, bei denen die "Infinity Display"-Technologie hauptsächlich genutzt werden soll.

Das Samsung Galaxy S8 soll ein 5,8-Zoll-Display mit kaum sichtbaren Display-Rändern und einem neuartigen 2:1- beziehungsweise 18:9-Format bekommen. Das Samsung Galaxy S8 Plus soll angeblich sogar 6,2 Zoll groß werden. Das sogenannte Univisium-Format wird angeblich als Brücke zwischen dem TV-Format 16:9 und dem Kinoformat 21:9 dienen und sich besonders gut eignen, um Filme auf dem Display zu betrachten. Zudem ist der Bildschirm für Multitasking gut geeignet, auch weil Android 7 Nougat standardmäßig quadratische Fenster unterstützt.

Vorstellen will Samsung das Galaxy S8 am 29. März, der Release dürfte im April erfolgen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben